Expert*innen-Workshop „Das vermessene Leben“

Expert*innen-Workshop im Rahmen des Projekts ‚Das vermessene Leben

unter Leitung von Prof. Dr. Vera King, Prof. Dr. Benigna Gerisch und Prof. Dr. Hartmut Rosa

Geladene Expert*innen sind u.a. Prof. Dr. Birgit Blättel-Mink (Universität Frankfurt), Prof. Dr. Uwe Vormbusch (Universität Hagen) und Dr. Steffen Krüger (Universität Oslo).

Am 14. Februar 2020 von 12-18 Uhr in den Seminarräumen des Sigmund-Freud-Instituts (1. OG)

Interner Workshop mit allen Mitarbeiter*innen des Projekts,

einzelne Anmeldungen von Interessierten möglich unter stenger@sigmund-freud-institut.de

Workshop „rebellischer Autoritarismus“

Workshop zum Thema „rebellischer  Autoritarismus“ in Kooperation mit dem Institut für Sozialforschung

mit Prof. Dr. Ferdinand Sutterlüty, Dr. Sidonia Blättler (Frankfurt), Prof. Dr. Oliver Nachtwey (Basel), Mauritz Heumann (Basel/ Frankfurt), Katarina Busch, Prof. Dr. Vera King (Frankfurt).

Am 24. Februar 2020 in den Seminarräumen des Sigmund-Freud-Instituts, 12-16 Uhr.

Einzelne Anmeldungen möglich bei Katarina Busch (k.busch@sigmund-freud-institut.de)

Kurzfristige Ausschreibung eines Promotionsstipendiums

Hiermit möchten wir auf die Möglichkeit zur Bewerbung auf ein Promotionsstipendium aufmerksam machen, das im Rahmen

des Promotionskollegs ‚Psychosoziale Folgen von Migration und Flucht  – generationale Dynamiken und adoleszente Verläufe‘ kurzfristig ausgeschrieben wird.

Das Promotionsstipendium ist im sozialpsychologischen Schwerpunkt
von Prof. Dr. Vera King  angesiedelt, in dem es um kulturelle Positionierungen oder um die Bedeutung von Religion bei der Bewältigung von Migrations- und Fluchterfahrungen geht.

Das Kolleg wird geleitet von Prof. Dr. Vera King, Prof. Dr. Hans-Christoph Koller, Prof. Dr. Patrick Meurs, Prof. Dr. Heinz Weiß, koordiniert von Dr. Susanne Benzel, gefördert von der Hans- Böckler-Stiftung.

Nähere Informationen zum Kolleg finden Sie unter: http://www.sigmund-freud-institut.de/index.php/forschung/forschungsschwerpunkte/

Ein Exposee für das Promotionsvorhaben ist nach Absprache bis zum 15.01.2020 einzureichen.

Bei Interesse senden Sie uns gerne Ihren Lebenslauf und ein knappes Motivationsschreiben bis zum 18.12.19 an Dr. Susanne Benzel: benzel@sigmund-freud-institut.de

Nähere Informationen zu dem Stipendium und den Voraussetzungen der Hans-Böckler-Stiftung finden Sie überdies auf der Homepage unter: https://www.boeckler.de/112148.htm

Gerne kann die Ausschreibung auch an Interessierte weitergeleitet werden.