Einladung zum Gastvortrag

„Wie verändern Smartphone, Tablet & Co das Familienleben?
– neue Bedingungen für Entwicklung und Sozialisation“

von Prof. Dr. Rudolf Kammerl
(Medienforschung, Universität Erlangen-Nürnberg)

am Mittwoch, 5. Juni 2019 von 16 bis 18 Uhr
im Hörsaal des Sigmund-Freud-Instituts, Frankfurt/Main

Der Vortrag findet im Rahmen der Veranstaltung ‚Aufwachsen und Leben in Zeiten der Digitalisierung. Sozialpsychologische Forschungswerkstatt‘ im SoSe 2019 von Prof. Dr. Vera King statt und richtet sich an Studierende, Promovierende, Postdocs, wissenschaftliche Mitarbeiter*innen und alle Interessierte.

 

Wissenschaftlicher Austausch

Öffentlicher Vortrag am 27. Juni von 11.30-13.00 Uhr

„Migration, Biographie und Geschlechterverhältnisse. Zur Dialektik von Generations- und Familienorientierungen“

Vortragende:
Prof. Dr.
Ursula Apitzsch
(J.W. Goethe-Universität Frankfurt, Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und Cornelia Goethe Centrum)

Der Vortrag findet statt im Rahmen des transdisziplinären Promotionskollegs am SFI zu „Psychosozialen Folgen von Migration und Flucht. Generationale Dynamiken und adoleszente Verläufe“ gefördert durch die Hans-Böckler-Stiftung.

Leitung: Prof. Dr. Vera King (Sprecherin), Prof. Dr. Patrick Meurs, Prof. Dr. Heinz Weiß in Kooperation mit Prof. Dr. Hans-Christoph Koller von der Universität Hamburg; Koordination: Dr. Susanne Benzel

Im Hörsaal des Sigmund-Freud-Instituts, 1.OG, Eintritt frei!

 

Einladung zum Gastvortrag

von Dr. Steffen Krüger
(Senior lecturer, Dept. of Media and Communication, University of Oslo, Norway)

Google Home Alone – Smart Speakers in Familien“

Die sog. Smart Speaker wie etwa Alexa sind Sprachassistenten, die in vielen Ländern bereits selbstverständlicher Bestandteil des Familienalltags geworden sind und Folgen für das Aufwachsen haben. Anhand einer psychoanalytisch orientierten Analyse von Werbespots werden diese Fragen kritisch diskutiert.

Am Mittwoch, 3. Juli 2019 von 16 bis 18 Uhr
im Hörsaal des Sigmund-Freud-Instituts, Frankfurt/Main.

Der Vortrag findet im Rahmen der Veranstaltung ‚Aufwachsen und Leben in Zeiten der Digitalisierung. Sozialpsychologische Forschungswerkstatt‘ im SoSe 2019 von Prof. Dr. Vera King statt und richtet sich an Studierende, Promovierende, Postdocs, wissenschaftliche Mitarbeiter*innen und alle Interessierte.

 

Tagung: Vertraulichkeit und Veröffentlichung

Ethische und praktische Dilemmata in Psychoanalyse und Forschung

am Samstag, 12. Oktober 2019 von 11 bis 17.30 Uhr

im Sigmund-Freud-Institut Frankfurt am Main

Anmeldung bis 1. Oktober2019 per E-Mail an: tagung@sfi.eu

Programm

Arbeitstagung

„Wiederholung und Wiederholungszwang – Neuere Psychoanalytische Ansätze“

„Repetition an the Repetitioon Compulsion – Current Psychoanalytic Approaches“

vom 13. bis 15. Dezember 2019
im Haus Atrium des Robert-Bosch-Krankenhauses, Stuttgart

veranstaltet vom Robert-Bosch-Krankenhaus, Stuttgart in Zusammenarbeit mit dem Sigmund-Freud-Institut, Frankfurt

Flyer zur Tagung

Anmeldeformular

Zwischenbilanzworkshop mit Praxistransfer zu

‚Integrationswege und adoleszente Entwicklungen unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge in vollstationären Jugendhilfeeinrichtungen (AUF) ‘ 

Gefördert durch die Heidehof Stiftung. Leitung: Prof. Dr. Vera King (Goethe-Univ. & SFI Frankfurt/M.) und Mahsa Huston (SFI Frankfurt/M.)

am Dienstag, 12. Februar 2019 um 16 Uhr
im Sigmund-Freud-Institut, 1. OG Seminarraum 1.
Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung möglich bis 7.2.2019 bei Annette Sibert (Sibert@sigmund-freud-institut.de)

Einladung zum Workshop und Vortrag

zum Thema ‚Narrations-und Psychoanalyse‘ mit dem Gastreferenten Prof. Dr. med. Jörg Frommer (Universitätsklinikum Magdeburg) am 24. Januar 2019 von 14 Uhr bis 19.30 Uhr im Sigmund-Freud-Institut, Frankfurt am Main.

Der Workshop findet im Rahmen der Veranstaltung ‚Szene – Sequenz – Narration. Qualitative Sozialforschung und Psychoanalyse‘ im WiSe 2018/19 statt und richtet sich an Interessierte, wissenschaftliche Mitarbeiter*innen, Studierende, Promovierende, Postdocs, Psychotherapeut*innen in Ausbildung u.a.

Nach dem Vortrag von Prof. Dr. med. Jörg Frommer zur Narrations- und Psychoanalyse (Beginn 14.15) wird im Workshop gemeinsam Fallmaterial analysiert.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmer*innenzahl erbitten wir  eine Voranmeldung bei Annette Sibert, E-Mail: sibert(at)sigmund-freud-institut.de

Einladung zum Workshop und zwei Vorträgen

mit den Gastreferenten Prof. Dr. Tilmann Habermas und Prof. Dr. Hans-Christoph Koller im Rahmen der Veranstaltung Szene – Sequenz – Narration. Qualitative Sozialforschung und Psychoanalyse‘ organisiert von Prof. Dr. Vera King und Julia Schreiber am 15. Februar 2019 von 13 bis 18.30 Uhr im Sigmund-Freud-Institut in Frankfurt am Main.

> Vortrag von Prof. Dr. Hans-Christoph Koller zum Thema ‚Narrationsanalyse als Auswertungsverfahren der qualitativen Sozialforschung‘

> Vortrag von Prof. Dr. Tilmann Habermas zum Thema ‚Narratologisch und linguistisch orientierte Narrationsanalysen‘

Aufgrund der begrenzten Teilnehmer*innenzahl erbitten wir um Voranmeldung bei Annette Sibert, E-Mail: sibert(at)sigmund-freud-institut.de

Einladung der Fördergesellschaft des Sigmund-Freud-Instituts zum Vortrag

   „Man spürt seinen Körper, man spürt sich selbst.“
Zur Bedeutung von Selbstverletzungen in der weiblichen Adoleszenz.

Vortragende: Dr. Susanne Benzel, Sigmund-Freud-Institut

Moderation: Prof. Dr. Vera King, Sigmund-Freud-Institut

Öffentlicher Vortrag am 19.02.2019 um 18.00 Uhr

Im Hörsaal des Sigmund-Freud-Instituts, 1. OG
Eintritt frei! Um Anmeldung wird gebeten bis zum 14. Februar an: foege@sfi.eu