Expert*innen-Workshop „Das vermessene Leben“

Expert*innen-Workshop im Rahmen des Projekts ‚Das vermessene Leben

unter Leitung von Prof. Dr. Vera King, Prof. Dr. Benigna Gerisch und Prof. Dr. Hartmut Rosa

Geladene Expert*innen sind u.a. Prof. Dr. Birgit Blättel-Mink (Universität Frankfurt), Prof. Dr. Uwe Vormbusch (Universität Hagen) und Dr. Steffen Krüger (Universität Oslo).

Am 14. Februar 2020 von 12-18 Uhr in den Seminarräumen des Sigmund-Freud-Instituts (1. OG)

Interner Workshop mit allen Mitarbeiter*innen des Projekts,

einzelne Anmeldungen von Interessierten möglich unter stenger@sigmund-freud-institut.de

Workshop „rebellischer Autoritarismus“

Workshop zum Thema „rebellischer  Autoritarismus“ in Kooperation mit dem Institut für Sozialforschung

mit Prof. Dr. Ferdinand Sutterlüty, Dr. Sidonia Blättler (Frankfurt), Prof. Dr. Oliver Nachtwey (Basel), Mauritz Heumann (Basel/ Frankfurt), Katarina Busch, Prof. Dr. Vera King (Frankfurt).

Am 24. Februar 2020 in den Seminarräumen des Sigmund-Freud-Instituts, 12-16 Uhr.

Einzelne Anmeldungen möglich bei Katarina Busch (k.busch@sigmund-freud-institut.de)

Vortrag beim Dänischen Soziologiekongress 2020

Die Konferenz wurde wegen des Risikos einer Coronavirus-Infektion auf den Herbst verschoben.
Der neue Termin wird so bald wie möglich bekannt gegeben.

Vortrag von Prof. Dr. Vera King zum Thema „Irresistable Interactions. Cultural change and psychic development in the age of digitization and optimization

im Rahmen des Dansk Sociologikongres 2020
(Ursprünglich geplant am 26. März 2020.)

 

 

 

 

Nachruf

Mit großer Anteilnahme und Trauer nehmen wir Abschied von Ulrike Crespo

Ulrike Crespo, die als Psychotherapeutin, Künstlerin und Mäzenin tätig war, zeigte sich dem Sigmund-Freud-Institut über viele Jahre eng verbunden. Die von ihr gegründete Crespo-Foundation hat überdies immer wieder Praxis- und Forschungs-Projekte mit Kindern und deren Familien unterstützt und Tagungen gefördert. Wir sind sehr dankbar für diese großzügige Unterstützung und das freundliche Interesse an den Arbeiten im Institut.

 Wir werden sie stets in besonderer Erinnerung behalten.

 Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
des Sigmund-Freud-Instituts und des Anna-Freud-Instituts