Prof. Dr. Tamara Fischmann

ENGLISH VERSION

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

 

Diplom-Psychologin
Psychoanalytikerin (DPV/IPA)

Kontakt

Sigmund-Freud-Institut
Myliusstraße 20
60323 Frankfurt am Main
Raum 3.06

Telefon 069 971204-136
Telefax 069 971204-4
E-Mail: fischmann
(at)sigmund-freud-institut.de

 

3Sat-Sendung scobel
Bewusst träumen
mit Tamara Fischmann am
24. März 2016

 

Portrait

Seit 1995 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Sigmund-Freud-Institut in den Forschungsfeldern Medizinalisierung und Medikalisierung psychischer und psychosozialer Probleme und Psychoanalyse und Neurowissenschaften

1978 – 1983
Studium Physiotherapie, Universität Tel–Aviv

1984 – 1993
Studium der Psychologie (Diplom), JWG-Universität Frankfurt

1996 – 2000
Ausbildung zur Psychoanalytikerin
(Approbation: klinische Psychologin/Psychoanalyse)

September 2001
Promotion am Fachbereich Medizin der JWG-Universität
Doktor der theoretischen Medizin – Dr. rer. med. (magna cum laude)

Dezember 2010
Habilitation im Fach Psychoanalytische Psychologie an der Universität Kassel und Ernennung zur Privatdozentin

seit 1. April 2016
Professur: klinische Psychologie und Psychoanalyse, Masterstudiengang. International Psychoanalytic University (IPU) Berlin

Lehre

1994 -1995
Lehrauftrag für Medizinstudenten zu „Psychosomatik und Psychotherapie“ am Zentrum für Psychiatrie, Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (FB16) der J.W. Goethe-Universität Frankfurt

2004
Lehrauftrag zu „Empirisch-psychoanalytische Traumforschung“ am Institut für Psychoanalyse, des FB05 – Psychologie und Sportwissenschaften der J.W. Goethe-Universität Frankfurt

2007
Lehrauftrag zu „Moderne Gen- und Bioethik – eine Herausforderung für Pädagogen“ am FB01 Erziehungs- und Humanwissenschaften der Universität Kassel

2010
Lehrauftrag: „Epistemologische und methodische Grundlagen und Methoden der empirisch-psychoanalytischen Forschung“ am Institut für Erziehungswissenschaften der Fakultät für Bildungswissenschaften der Universität Innsbruck

2011
Lehrauftrag: „Empirisch-psychoanalytische Forschung“ am FB01 Fakultät der Humanwissenschaften der Universität Kassel

2012 – heute
Lehrauftrag: „Empirisch-psychoanalytische Forschung“ am FB01 Fakultät der Humanwissenschaften der Universität Kassel

2014
Vertretungsprofessur: Klinische Psychologie an der International Psychoanalytic University (IPU) Berlin

2014
Visiting Professor to the 18th Research Training Programme of the International Psychoanalytical Association

2015
Lehrauftrag: „Empirisch-psychoanalytische Forschung“ am FB01 Fakultät der Humanwissenschaften der Universität Kassel

2016 – heute
Professur für Klinische Psychologie und Psychoanalyse an der International Psychoanalytic University (IPU) Berlin

2018
Seminar „Traum und Traumarbeit – insbesondere auch in niederfrequenter Psychodynamischer Psychotherapie. IfP, Hamburg

Forschungsprojekte

2005 – 2008
EU-Projekt: „Ethical Dilemmas due to Prenatal and Genetic Diagnostics – EDIG“. Specific Targeted Research Project, FP6-2004-Science-and Society-9: 016716.

2008 – 2017
Evaluation zweier Frühpräventionsprogramm in Kindertagesstätten mit Hochrisikokindern – EVA“. Teilprojekt des Forschungszentrums IDeA. Gefördert durch das LOEWE Exzellenzzentrums.

2008 – heute
„Frankfurter fMRI/EEG Depressionsstudie – FRED“. Gefördert durch HOPE for Depression Foundation und der RAB der IPA

2015 – 2019
„NeuroBind – Neuroimaging und Bindung bei „children-at-risk“
Gefördert durch die DFG (GZ: FI 2065/1-1).

IDeA-Nachwuchsförderung: „NeuroBind – AC. Neuroimaging und Attachment bei Kindern mit unsicher ambivalenter und unsicher vermeidender Bindungsqualifikation“.
Gefördert durch IDeA-Zentrum

2016
„Attachment in children-at-risk – applying the Child Attachment Interview in a high risk population“. Gefördert durch RBA der IPA.

Veröffentlichungen