FRIAS Kamingespräche

Bei den Veranstaltungen diskutieren BeiträgerInnen zu einem der Themenkreise des Buchs ‚Jenseits von Corona. Unsere Welt nach der Pandemie-Perspektiven aus der Wissenschaft‘
https://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-5517-9/jenseits-von-corona/

Auftakt der Reihe ist das Gespräch am 21. Oktober 2020 zum Thema
Das neue Miteinander nach Corona – Auswirkungen auf Verhalten, Psyche und sozialen Zusammenhalt“ mit Vera King, Frankfurt, Soziologie und psychoanalytische Sozialpsychologie, Direktorin des
Sigmund-Freud-Instituts; Kai von Klitzing, Leipzig, Psychoanalytiker
und Kinder- und Jugendpsychiater und Brunna Tuschen-Caffier,
Freiburg, Klinische Psychologin und Psychotherapeutin.

Am 18. November 2020, 18:00 Uhr bis 19:15 Uhr, folgt ein Gespräch zum Thema „Die Rolle des Populismus nach Corona“ mit Ulrich Bröckling, Freiburg, Kultursoziologe, Herfried Münkler, Humboldt-Universität zu Berlin, Politikwissenschaftler, und Andreas Voßkuhle, Freiburg, Staatsrechtler und bis vor kurzem Präsident des Bundesverfassungsgerichts.

Den Jahresabschluss stellt am 9. Dezember 2020 die Frage nach der
„Resilienz unseres politischen und ökonomischen Systems im Angesicht der Pandemie“ dar. Hierzu wird u.a. die Philosophin und
Sozialwissenschaftlerin Lisa Herzog, Groningen (NL), mit den
FRIAS-Direktoren ins Gespräch kommen.

Alle Informationen zu den Terminen sowie die Einwahl-Links finden Sie
auf der Homepage des FRIAS.
https://www.frias.uni-freiburg.de/de/veranstaltungen/jenseits-von-corona/jenseits-von-corona

Die Pressemitteilung der Universität Freiburg finden Sie unter
https://www.pr.uni-freiburg.de/pm/2020/kamingespraeche-ueber-corona.
Eine Ankündigung der ersten beiden Veranstaltungen ist als Link beigefügt.
Sie sind herzlich eingeladen, an den Veranstaltungen (virtuell)
teilzunehmen und mitzudiskutieren.