Zwei Stellen als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) in Teilzeit (50%-60%), Entgeltgruppe 13 TV-H, im Projekt „Übergangsräume des Weiter(an)kommens“

Am Sigmund-Freud-Institut (SFI) in Frankfurt/M. sind zum 01. April 2024 zwei zunächst bis 12/2024 befristete Stellen (Projektlaufzeit bis 12/2025) als wissenschaftliche/r Mitarbeitende/r (m/w/d) in Teilzeit (50% bis 60%), Entgeltgruppe 13 TV-H, im Projekt „Übergangsräume des Weiter(an)kommens“ des Instituts zu besetzen.

Das Projekt Übergangsräume des Weiter(an)kommens ist am Bereich “Klinische Psychologie und Psychoanalyse” des SFI angesiedelt und untersucht die Lücken und Potenziale der psychosozialen Versorgung von geflüchteten Kindern, Jugendlichen und Familien in Hessen. Dabei liegt der Fokus auf der Bedeutung von Schule, bzw. frühen Beschulungsmaßnahmen in hessischen Erstaufnahmeeinrichtungen für den kindlichen Entwicklungs- und Integrationsprozess. Das Projekt zeichnet sich durch einen methoden-triangulierenden und multiperspektivischen Ansatz aus, bei dem sowohl quantitative als auch qualitative Methoden der psychoanalytischen Sozialforschung eingesetzt werden.

Die zu besetzenden Stellen haben einen etwas unterschiedlichen Fokus. Beachten Sie deshalb bitte die jeweiligen Aufgaben und Voraussetzungen. Hier finden Sie die vollständige Ausschreibung der ersten Stelle mit der Kennziffer 02/2024 sowie die vollständige Ausschreibung der zweiten Stelle mit der Kennziffer 03/2024.

Die Bewerbungsfristen enden am 21. Februar 2024.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen