Online-Workshop am 18. März 2022, von 11.00 bis 17.00 Uhr

„Sozialpsychologie des zeitgenössischen Autoritarismus und Rechtspopulismus – Dynamiken des Vertrauens und Misstrauens“

Gegenwärtig ist in vielen Ländern ein Aufstieg von Bewegungen zu beobachten, die demokratische Errungenschaften zu unterminieren suchen. Entsprechende Phänomene werden unter dem Begriff des Rechtspopulismus oder auch eines neuen Autoritarismus gefasst. Damit verknüpfte Dynamiken des Vertrauens und Misstrauens sowie ihre destruktiven Potenziale sollen durch sozialpsychologische Zugänge erhellt werden, die im Zentrum dieses Workshops stehen.

Referierende: José Brunner (Tel Aviv), Patricia da Silva Santos (Belem, Brasilien), Heinz Weiß (Stuttgart, Frankfurt), Greta Wagner (Luzern, Darmstadt), Katarina Busch, Mardeni Simoni, Vera King und Ferdinand Sutterlüty (Frankfurt).

Anmeldung bis 16. März 2022 über Sonja Helfmann: helfmann@sigmund-freud-institut.de.
Weitere Informationen.

Tagung am 7. Mai 2022, von 10.30 bis 17.15 Uhr, im Haus am Dom (Frankfurt am Main) und via Live-Stream

„75 Jahre Psyche“ – Aufklärung im Angesicht der Katastrophe

Wie reagieren Menschen auf die Nähe der Katastrophe? Wie werden ihr Denken und ihr Leben beeinflusst, beeinträchtigt, vielleicht aber auch stimuliert? Wie kann man, zwischen – vielleicht illusionärer – Hoffnung und lähmender Furcht eingeklemmt, die Welt noch erkennen? Was kann Psychoanalyse dazu sagen und was hat sie daraus zu lernen? Diesen Fragen möchten wir im Rahmen dieser Jubiläumstagung nachgehen.

Referierende: Udo Hock (Berlin), Sally Weintrobe (London), Jan Philipp Reemtsma (Hamburg), Vera King (Frankfurt)

Anmeldung unter www.psyche.de/75Jahre

Konferenz am 1. und 2. Juli 2022 in Frankfurt am Main

Das vermessene Leben. Transformationen der digitalen Gesellschaft‘

Gegenstand der Tagung sind Bedingungen und Dynamiken der weitreichenden Transformationen der digitalen Gesellschaft. Dazu werden die kulturellen und psychischen Bedeutungen von Messlogiken und quantifizierender Optimierung beleuchtet, die im Zuge des digitalen Wandels an Relevanz gewonnen haben.

Veranstaltet von Vera King (Frankfurt), Benigna Gerisch (Berlin) und Hartmut Rosa (Erfurt, Jena)

Referierende: Armin Nassehi (München), Indra Spiecker gen. Döhmann (Frankfurt), Philipp Staab (Berlin), Jürgen Straub (Bochum), Judy Wajcman (London) u. a.

Anmeldung bis 27. Juni 2022 unter tagung@sigmund-freud-institut.eu mit dem Betreff „Das Vermessene Leben“.

Pressemitteilung der Goethe-Universität

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen