Dr. phil. Constanze Rickmeyer

     ENGLISH VERSION

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Kontakt

Sigmund-Freud-Institut
Myliusstraße 20
60323 Frankfurt am Main
Raum 1.06

Telefon 069 971204-131
Telefax 069 971204-4
E-Mail rickmeyer
(at)sigmund-freud-institut.de

Portrait

2018
Promotion am Fachbereich Erziehungswissenschaft (Fachgebiet: Psychoanalyse), Universität Kassel, Titel:
Auswirkungen mütterlicher Migrationserfahrungen auf die Mutter-Kind-Beziehung und erschwerte Ablösungsprozesse bei Kindern mit Migrationshintergrund

2016 ‒ 2018
Mitarbeiterin in der psychotherapeutischen Ambulanz des Sigmund-Freud-Instituts

2013 ‒ 2015
Tätigkeit als Psychologin in Ausbildung in der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (Abteilung Psychosomatik), Goethe Universität, Frankfurt am Main

Seit 2012
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Sigmund-Freud-Institut, u.a. in folgenden  Projekten:

2011
Diplom in Psychologie an der Goethe-Universität, Frankfurt am Main

 

Forschungsschwerpunkte

  • Migration und Frühprävention
  • Klinische Neurowissenschaften
  • Psychotherapieforschung

Forschungsprojekte

Erste Schritte ‒ ein Integrationsprojekt für Kleinkinder mit Migrationshintergrund in Kooperation mit dem IDeA-Zentrum (Individual Development and Adaptive Education of Chrildren at Risk) und dem Institut für analytische Kinder- und Jugendlichenspychotherapie

BAPAS: Bindungstrauma bei Adoptiv- und Pflegekindern – Eine Psychoanalytische Therapiestudie
Link Projektbeschreibung

Mitgliedschaften

  • IDeA- Zentrum (Individual Development and Adaptive Education of Children at Risk), https://www.idea-frankfurt.eu/de
  • Sigmund-Freud-Stiftung zur Förderung der Psychoanalyse e. V.

Publikationen

2020
Lebiger-Vogel, J., Rickmeyer, C., Fritzemeyer, K., Hettich, N., Leuzinger-Bohleber, M. & Meurs, P. (2020): FIRST STEPS: Psychoanalytically based prevention projects for migrant and refugee families in Belgium and Germany. International Journal of Applied Psychoanalytic Studies, 17(1), 22-38.

2019
Fritzemeyer, K., Lebiger-Vogel, J., Rickmeyer, C., Rossi, H., Rossi, R. & Leuzinger-Bohleber, M. (2019): Das Frühpräventionsprojekt „ERSTE SCHRITTE“ für Kleinkinder mit Migrationshintergrund: Konzeption, Umsetzung und Weiterentwicklung. Kinderärztliche Praxis, 90, 14-18.

Fritzemeyer, K,. Lebiger-Vogel, J., Rickmeyer, C., Rossi, H., Rossi, R. & Leuzinger-Bohleber, M. (2019): Das Frühpräventionsprojekt „ERSTE SCHRITTE“ für Kleinkinder mit Migrationshintergrund: Erste Ergebnisse. Kinderärztliche Praxis, 90, 19-23.

Meurs, P., Poholski, C., Rickmeyer, C. & Lebiger-Vogel, J. (2019): Die Anziehungskraft des Extremen in Zeiten der Wandlung und Wanderung: Islamische Radikalisierung aus einer psychoanalytischen Perspektive. In P. Wahl (Hg.), Spaltung-Ambivalenz-Integration (52-89). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Rickmeyer, C., Hettich, N., Lebiger-Vogel, J. Leuzinger-Bohleber, M. & Meurs, P. (2019): Was können wir aus frühen Präventionsansätzen für den Umgang mit Trauma in der Schule lernen? In J. Ziehm, B. Voet Cornelli, B. Menzel & M. Goßmann (Hg.), Schule migrationssensibel gestalten. Impulse für die Praxis (92-115). Weinheim: Beltz.

2018
Rickmeyer, C., Lebiger-Vogel, J. &Leuzinger-Bohleber, M. (2018): Erschwerte Ablösungsprozesse. Der Eintritt in den Kindergarten am Beispiel eines Mutter-Kind-Paares mit Migrationshintergrund aus dem Projekt ERSTE SCHRITTE. Kinder- und Jugendlichen Psychotherapie – Zeitschrift für Psychoanalyse und Tiefenpsychologie, 177 (49), 79-108.

2017
Fritzemeyer, K., Rickmeyer, C., Lebiger-Vogel, J., Agca, M., Lochmann, L.,  Burkhardt-Mussmann, C. & Leuzinger-Bohleber, M. (2017): Frühpräventionsprojekte für geflüchtete Familien mit Kleinkindern – Praxis und Forschung am Sigmund-Freud-Institut. In M.Leuzinger-Bohleber, U. Bahrke, T. Fischmann, S. Arnold & S. Hau (Hg.), Flucht, Migration und Trauma. Die Folgen für die nächste Generation (325-344). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Leuzinger-Bohleber, M., Hartmann, L., Lebiger-Vogel, J., Neubert, V., Fritzemeyer, K., Rickmeyer, C., & Fischmann, T. (2017): Prävention antisozialen Verhaltens im Vorschulalter. In U. Hartmann, M. Hasselhorn, & A. Gold (Hg.), Entwicklungsverläufe verstehen – Individuelle Förderung wirksam gestalten. Forschungsergebnisse des Frankfurter IDeA-Zentrums (280–294). Stuttgart: Kohlhammer.

Leuzinger-Bohleber, M., Kallenbach, L., Asseburg, L.K., Lebiger-Vogel, J. & Rickmeyer, C. (2017): Psycho-analytische Fokaltherapien für Patienten mit Zwangsstörungen? Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse und ihre Anwendungen, 71(08), 704-732

Rickmeyer, C., Lebiger-Vogel, J., & Leuzinger-Bohleber, M. (2017): Transition to Kindergarten: Negative Associations between the Emotional Availability in Mother–Child Relationships and Elevated Cortisol Levels in Children with an Immigrant Background. Frontiers in Psychology, 8, 425. 

2016
Lebiger-Vogel, J., Rickmeyer, C., Fritzmeyer, K., Busse, A., Walther, A. C., Marx, C. M. & Leuzinger-Bohleber, M. (2016). ERSTE SCHRITTE: Ein Integrationsprojekt für Kleinkinder mit Migrationshintergrund – Konzepte, Design, Durchführung und erste Ergebnisse. In M. Leuzinger-Bohleber, J. Lebiger-Vogel (Hg.) Migration, frühe Elternschaft und die Weitergabe von Trauma­tisierungen – Das Integrationsprojekt „ERSTE SCHRITTE“ (196-229). Stuttgart: Klett-Cotta.

Leuzinger-Bohleber, M., Hettich, N., Rickmeyer, C., Kallenbach, L. & Fischmann, T. (2016a). Psychoanalytisch Forschen am Sigmund-Freud-Institut. Einige wissenschafts­historische und methodische Überlegungen sowie ein Beispiel. In G. Allert, C. Frank, J. Gutwinski-Jeggle, B. Heinzmann, P. Schraivogel, P. Vorbach, Ch. Walker & A. Werning, A. (Hg.), Scham und Schamlosig­keit (251-266). Gießen: Psychosozial-Verlag.

Leuzinger-Bohleber, M., Rickmeyer, C., Lebiger-Vogel, J., Fritzemeyer, K., Tahiri, M. & Hettich, N. (2016). Frühe Elternschaft bei traumatisierten Migranten und Geflüchteten und ihre transgenerativen Folgen. Psychoanalytische Überlegungen zur Prävention. Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse und ihre Anwendungen70(9-10), 949-976.

Leuzinger-Bohleber, M., Rickmeyer, C., Tahiri, M., Hettich, N. & Fischmann, T. (2016c). What can psychoanalysis contribute to the current refugee crisis?. The International Journal of Psychoanalysis, 97(4), 1077-1093. doi: 10.1111/1745-8315.12542

Rickmeyer, C. & Lebiger-Vogel, J. (2016). Zur emotionalen und sozialen Situation der Mütter in Frankfurt. In M. Leuzinger-Bohleber, J. Lebiger-Vogel (Eds.), Migration, frühe Elternschaft und die Weitergabe von Trauma­tisierungen – Das Integrationsprojekt „ERSTE SCHRITTE“ (280-304). Stuttgart: Klett-Cotta.

Rickmeyer, C. (2016). Stressbewältigung während des Übergangs in den Kinder­garten: Spezifische Herausforderungen bei Kindern mit Migrationshintergrund. In M. Leuzinger-Bohleber & J. Lebiger-Vogel (Hg.), Migration, frühe Elternschaft und die Weitergabe von Trauma­tisierungen – Das Integrationsprojekt „ERSTE SCHRITTE“ (317-346). Stuttgart: Klett-Cotta.

2015
Lebiger-Vogel, J., Rickmeyer, C., Busse, A., Fritzemeyer, K. & Leuzinger-Bohleber, M. (2015). ERSTE SCHRITTE – Ein evaluiertes Modellprojekt. In C. Burkhardt-Mußmann (Hg.), Räume, die Halt geben. Psychoanalytische Frühprävention mit Migrantinnen und ihren Kleinkindern (179-205). Frankfurt a.M.: Brandes & Apsel.

Lebiger-Vogel, J., Rickmeyer, C., Busse, A., Fritzemeyer, K., Rüger, B. & Leuzinger-Bohleber, M. (2015). FIRST STEPS – a randomized controlled trial on the evaluation of the implementation and effectiveness of two early prevention programs for promoting the social integration and a healthy development of children with an immigrant background from 0-3. BMC Psychology, 3:21.

Rickmeyer, C., Lebiger-Vogel, J., Busse, A., Fritzemeyer, K., Burkhardt-Mußmann, C. & Leuzinger-Bohleber, M. (2015). Early Motherhood in Migration. A First Report from FIRST STEPS – An Integration Project for Infants with an Immigrant Background. Journal of Pregnancy and Child Health, 2:147.

2013
Lebiger-Vogel, J., Fritzemeyer, K., Busse, A., Burkhardt-Mussmann, C., Rickmeyer, C. & Leuzinger-Bohleber, M. (2013). ERSTE SCHRITTE. Ein Integrationsprojekt für Kleinkinder mit Migrationshintergrund – Konzeptualisierung und erste Eindrücke. In M. Leuzinger-Bohleber, R. Pfeifer, R.N. Emde (Hg.), Embodiment – ein innovatives Konzept für Entwicklungsforschung und Psychoanalyse (316-342). (Schriften des Sigmund-Freud-Instituts. Reihe 2: Psychoanalyse im interdisziplinären Dialog, Bd. 17). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.