Irina Dannert

   ENGLISH VERSION

Promotionsstipendiatin

Kontakt

Sigmund-Freud-Institut
Myliusstraße 20
60323 Frankfurt am Main
Raum U.10

Telefon 069 971204-153
Telefax 069 971204-4

E-Mail dannert
(at)sigmund-freud-institut.de

Portrait

Seit 2016
Mitarbeiterin am Frankfurter Institut für Traumabearbeitung und Weiterbildung: Schwerpunkt Weiterbildung zum Thema Trauma und Leitung psychoedukativer Gruppen für junge Geflüchtete

2016 ‒ 2018
Psychologin beim Hessischen Flüchtlingsrat im Projekt Bleib in Hessen II, Schwerpunkt, Sensibilisierung von Arbeitsmarktakteuren zum Thema Trauma und Flucht

2014 ‒ 2015
Ausbildung in Traumapädagogik – Fachkraft für die stationäre und ambulante Betreuung traumatisierter Kinder und Jugendlicher

2012 ‒ 2016
Masterstudium der klinischen Psychologie (M. Sc.) Goethe-Universität Frankfurt

2009 ‒ 2012
Studium der Rehabilitationspsychologie (B. Sc.) Hochschule Magdeburg-Stendal, Abtlg. Stenda

Forschungsschwerpunkte

  • Migration, Flucht, Trauma
  • Adoleszenz, Identität und transgenrationale Prozesse

Forschungsprojekte

  • PROMOTIONSKOLLEG: Psychosoziale Folgen von Migration und Flucht – generationale Dynamiken und adoleszente Verläufe.
  • Thema: Die Folgen von Flucht auf die Entwicklung von begleiteten adoleszenten Menschen mit Fluchterfahrungen und die Auswirkung auf die Familien

Vorträge

01/2021
Vortrag: „Psychoanalytische Perspektiven auf Trauma und Traumafolgen von Menschen mit Fluchterfahrung“, in der Reihe ‚Neueste Forschungsergebnisse in der Promotionsförderung der Hans-Böckler-Stiftung‘, mit Ina Kulić

 09/2020
Panel „Psychische und psychosoziale Implikationen von Flucht: die Bedeutung innerer psychischer Realität und äußerer Lebensbedingungen für das Verständnis der zu bewältigenden fluchtspezifischen Herausforderungen in der Adoleszenz“, 3. Konferenz des Netzwerks Fluchtforschung „Kontexte von Flucht, Schutz und Alltag Geflüchteter“, mit Aisha-Nusrat Ahmad, Irina Dannert

Publikationen

Rettenbach, R. & Dannert. I. (2016): „Netzgruppen“. Beziehungsbasierte Psychoedukation für junge Menschen mit Fluchterfahrung. In I. Quindeau & M. Rauwald (Hg.),  Soziale Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen. Traumapädagogische Konzepte für die Praxis  (S. 94-115). BELTZ-Juventa: Weinheim

Dannert, I.  & Mehranfard, H. (2016): Traumapädagogik in der Praxis. Ein Boxprojekt für unbegleitete minderjährige Geflüchtete. In I. Quindeau & M. Rauwald (Hg.),  Soziale Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen. Traumapädagogische Konzepte für die Praxis  (S. 94-115). BELTZ-Juventa: Weinheim

Lehre

  • Lehrbeauftragte der Goethe Universität im Wintersemester 2020/2021; Fachbereich 05: Psychologie

Thema : Migration und Flucht – Die Bedeutung von Fremdheit und „Kultur“ im Kontext von Beratung und Therapie

  • Lehrbeauftragte der Evangelischen Hochschule Darmstadt University of Applied Sciences im Wintersemester 2019/2020; Fachbereich: Soziale Arbeit

Thema: Herausforderungen im Feld der sozialen Arbeit im Umgang mit Menschen mit Fluchterfahrungen – Ideen zur Traumapädagogik und Stabilisierung

  • Lehrbeauftragte der Evangelischen Hochschule Darmstadt University of Applied Sciences im Sommersemester 2019; Fachbereich: Soziale Arbeit

Thema: „Gewalt in der Familie gegen Frauen und Kinder: Traumata, Auswirkungen und Anforderungen an eine traumapädagogische Soziale Arbeit“

  • Lehrbeauftragte der Evangelischen Hochschule Darmstadt University of Applied Sciences im Wintersemester 2017/2018; Fachbereich: Soziale Arbeit

Thema: „Versorgungssituation von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen und Anforderungen an die Soziale Arbeit mit Fokus auf Traumapädagogik“

  • Lehrbeauftragte der Evangelischen Hochschule Darmstadt University of Applied Sciences im Wintersemester 2017/2018; Fachbereich: Studium für Schulgesundheitskräfte

Thema: „Traumatisierung und Trauma-Folgestörungen im Kindes-und Jugendalter; „Schule als sicherer Ort für Kinder und Jugendliche mit Trauma-Folgestörungen“