Archiv

Hier finden Sie eine Übersicht der Veröffentlichungen der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bis 2017:

Veröffentlichungen 2017

Alsdorf, N.; Engelbach, Flick, Haubl & Voswinkel (2017) (Hg.): Psychische Erkrankungen in der Arbeitswelt : Analysen und Ansätze zur therapeutischen und betrieblichen Bewältigung.

Arnold, S. E. (2017): Die blühende Linde. Freie Assoziation. Zeitschrift für psychoanalytische Sozialpsychologie, 20(1), 139-141.

Beumer, U., & Boback, P. (2017): Aufrecht gehen! – Vom Ausstieg reifer Existenzgründer aus ihrer Führungsrolle. Organisationsberatung, Supervision, Coaching, 1-15.

Beumer, U.; Klingelhöfer, M. (2017): Innovationsmanagement und Innovationskultur – Der Innovation Incubator als Workshopkonzept zur Innovationsförderung. In: Sichtbar – htw saar magazin, 1, 28-30.

Beumer, U. (2017): Die Organisation als transformativer Raum. In: Möller, H., & Giernalczyk, T. Organisationskulturen im Spielfilm. Berlin Heidelberg: Springer-Verlag, 297-308.

Fischmann, T. & Leuzinger-Bohleber, M. (2017): Veränderungen von Träumen als Indikatoren für Therapieerfolg – Teil II. Trauma – Zeitschrift Für Psychotraumatologie und Ihre Anwendungen, 15(2), 80–89

Fischmann, T., Leuzinger-Bohleber, M. & Kallenbach, L. (2017): Panel Report, IPA Congress Buenos Aires 2017: Intimacy, chronic depression and trauma. The International Journal of Psychoanalysis, 98(6), 1788-1791.

Fischmann, T., Leuzinger-Bohleber, M., Russ, M., & Schoett, M. (2017): Trauma, Traum und Transformation in der Psychoanalyse. Klinische und Extra-Klinische Forschung im Rahmen einer EEG/fMRT-Studie. In M. Leuzinger-Bohleber, S. Arnold, & M. Solms (Hg.). Das Unbewusste – Eine Brücke zwischen Psychoanalyse und Neurowissenschaften (261-294). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Fischmann, T., Russ, M., Schoett, M., & Leuzinger-Bohleber, M. (2017): Trauma, dreams and transformations in psychoanalysis: Combining clinical and extra-clinical research in an EEG/fMRI study. In M. Leuzinger-Bohleber, S. Arnold, & M. Solms (Eds.). The Unconscious: A bridge between psychoanalysis and cognitive neuroscience (pp. 165-188). Abingdon/New York: Routledge.

Fischmann, T. & Leuzinger-Bohleber, M. (2017): Veränderungen von Träumen als Indikatoren für Therapieerfolg – Teil II. Trauma – Zeitschrift Für Psychotraumatologie und Ihre Anwendungen, 15(2), 80–89

Fischmann, T., Leuzinger-Bohleber, M. & Kallenbach, L. (2017): Panel Report, IPA Congress Buenos Aires 2017: Intimacy, chronic depression and trauma. The International Journal of Psychoanalysis, 98(6), 1788-1791.

Leuzinger-Bohleber, M., & Fischmann, T. (2017): Veränderungen von Träumen als Indikatoren für Therapieerfolg – Teil I. Trauma – Zeitschrift Für Psychotraumatologie und Ihre Anwendungen, 15(2), 70–79.

Negele, A., Kaufhold, J., Bahrke, U., Kallenbach, L., Ernst, M. & Leuzinger-Bohleber, M. (2017):
Chronische Depression und multiple Beziehungstraumatisierung in der Kindheit. Ergebnisse der LAC-Depressionsstudie aus Sicht von Patienten und Psychoanalytikern.In: Leuzinger-Bohleber M, Bahrke U, Fischmann T, Arnold S, Hau S (Hg.): Flucht, Migration und Trauma: Die Folgen für die nächste Generation. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 279 – 305

Grünberg, K., Leuschner, W. & Initiative 9. November (Hg.) (2017): Populismus, Paranoia, Pogrom. Affekterbschaften des Nationalsozialismus. Frankfurt am Main: Brandes & Apsel

Grünberg, K. (2017): Todesmarsch und Grabeswanderung – Szenisches Erinnern der Shoah. Ein Beitrag zur transgenerationalen Tradierung extremen Traumas in Deutschland. In Leuzinger-Bohleber, M., Bahrke, U., Fischmann, T., Arnold, S., Hau, S. (Hg.), Flucht, Migration und Trauma: Die Folgen für die nächste Generation. Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht, 131-150

Grünberg, K. (2017): Ist das Antisemitismus? Deutsch-jüdische Erfahrungen nach der Shoah. In: Evangelischer Pressedienst epd Dokumentation, Antisemitismus als politische Theologie. Typologien und Welterklärungsmuster, Tagung der Evangelischen Akademie zu Berlin, 24.-26. Januar 2017, 42-49

Grünberg, K. & Markert, F. (2017): Child Survivors: Stolen Childhood – Scenic Memory of the Shoah in Jewish child or Adolescent Survivors of Nazi Persecution. The American Journal of Psychoanalysis 77, 105-127

Hettich, N. (2017): Access to health services for refugees in Germany. In: Korntheuer, A., Pritchard, P., & Maehler, D.B. (eds.). Structural Context of Refugee Integration in Canada and Germany, GESIS Schriftenreihe Band 15, Köln, GESIS, 87-92.

King, V. (2017): “If you show your real face, you’ll lose 10 000 followers” – The Gaze of the Other and Transformations of Shame in Digitalized Relationships. In: CM: Communication and Media Vol 11, No 38 (2016), doi:10.5937/comman12-11504, abrufbar unter: http://aseestant.ceon.rs/index.php/comman/article/view/11504/5043

King, V. (2017): Bildung, Adoleszenz und Familiendynamik – Transgenerationale Folgen der Migration. In: Psychotherapeut Bd. 62, Heft 5, 2017. DOI: 10.1007/s00278-017-0217-5.

King, V. (2017): Das adoleszente Entwicklungsdreieck: Familie – adoleszentes Selbst – Gleichaltrige. In: PiD – Psychotherapie im Dialog 2017; 18 (02): 30-35. DOI 10.1055/s-0043-103844.

Französische Version: King, V. (2017): Les dynamiques de changement dans les relations intergénérationnelles – Relève et renouveau. In: Topique. La psychanalyse aujourd‘ hui. Topique 2017/3 (n° 140), Protester, contester, construire, ISBN: 782847953848, ISSN: 0040-9375, DOI : 10.3917/top.140.0039, Éditeur : L’Esprit du temps, pages 39-48.

King, V. (2017): Die Macht der Dringlichkeiten. Gesellschaftlicher Wandel und psychische Verarbeitungsmuster. In: Das Wissenschaftsmagazin der Goethe-Universität. 34. Jg., Heft 1, 40-45.

King, V. (2017): Ermöglichung oder Abwehr des Neuen im Generationsverhältnis. In: Vock, S. & Wartmann, R. (Hg.): Ver-Antwortung – im Anschluss an poststrukturalistische Einschnitte. Paderborn: Schöningh, 153–167.

King, V. (2017): Intergenerationalität – theoretische und methodologische Forschungsperspektiven, In: Böker K & Zölch J (Hg.): Intergenerationale Qualitative Forschung – Theoretische und methodische Perspektiven. Spinger VS, Wiesbaden, 13-32.

Böker, K.; King, V.; Koller, H.-Ch. & Tressat, M. (2017): Migrationsgeschichte, Familienbeziehungen und Adoleszenz. In: Baader, M. S. u.a. (Hg.): Migration und Familie. Historische und aktuelle Analysen. Springer VS, Wiesbaden, 207-221.

Benzel, S.; King, V. & Schreiber, J. (2017): Sexualität als Medium der Identitätssuche im Film ‚Liebesleben‘ von Maria Schrader (nach dem Roman von Zeruya Shalev). In: Laszig, P. und L. Gramatikov (Hg.): Lust und Laster – Was uns Filme über das sexuelle Begehren sagen. Springer VS, 203-219.

King, V. & S. Benzel (2017): Adoleszenz: Lebensphase zwischen Kindheit und Erwachsensein. In: Handbuch Interdisziplinäre Geschlechterforschung, hg. von B. Kortendiek, B. Riegraf, K. Sabisch, Springer, 1-8

Gerisch, B., Salfeld, B. & King, V. (2017): „Ich will‘s halt immer allen recht machen“: Zur Reziprozität von erschöpften Subjekten und angegriffenen Institutionen. In: Wirtschaftspsychologie, Themenheft, „Die andere Perspektive: Psychoanalyse und Psychodynamik in der Wirtschaftspsychologie“, Heft 4/2017, 19.Jg., hg. v. Th. Kretschmar und M. Senarclens de Grancy, 5-13.

Lohl, J. (2017): »Hass gegen das eigene Volk«. Tiefenhermeneutische Analysen rechtspopulistischer Propaganda. In: Psychologie und Gesellschaftskritik. Jg. 41 H. 3/4, 9-40.

Lohl, J. (2017): „Zerstörung von Erinnerung“. Antisemitismus nach Auschwitz in der Perspektive der kritischen Theorie und der psychoanalytischen Sozialpsychologie. In: Jahrbuch für Antisemitismusforschung Nr. 26, 229-252.

Lohl, J. (2017): »Ein total besiegtes Volk«. Tiefenhermeneutische Überlegungen zum Komplex »Geschichte, völkischer Nationalismus und Antisemitismus« im Rechtspopulismus. In: Meron, M.; Messerschmidt, A. (Hg.) (2017): Fragiler Konsens. Antisemitismuskritische Bildung in der Migrationsgesellschaft. Frankfurt: Campus, 281 – 304.

Lohl, J. (2017): Gefühlserbschaft und Rechtsextremismus. In: Ahlheim, K./ Kopke, C. (Hg.) (2017): Handlexikon Rechter Radikalismus. Ulm: Klemm und Oelschläger, 54-56.

Lohl, J. (2017): Supervision im Blick der Sozialforschung. In: Mertens, W.; Hamburger, A. (Hg.) (2017): Supervision – Konzepte und Anwendungen. Stuttgart: Kohlhammer, 100-112.

Lohl, J. (2017): »Für die Zukunft unseres Volkes (…) bekämpfen“. Zur psychoanalytischen Sozialpsychologie rechtspopulistischer Propaganda. In: Grünberg, K.; Leuschner, W., Initiative 9. November (Hg.) (2017): Populismus, Paranoia, Pogrom. Affekterbschaften des Nationalsozialismus. Frankfurt: Brandes & Apsel, 123-154.

Haubl, R. & Lohl, J. (2017): Psychoanalyse und qualitative Sozialforschung. In: G. Mey, K. Mruck (Hg.) (2017), Handbuch Qualitative Forschung in der Psychologie, Springer Reference Psychologie, https://doi.org/10.1007/978-3-658-18387-5_6-1

Haubl, R. & Lohl, J. (2017): Tiefenhermeneutik als qualitative Methode. In: G. Mey, K. Mruck (Hg.) (2017), Handbuch Qualitative Forschung in der Psychologie, Springer Reference Psychologie, https://doi.org/10.1007/978-3-658-18387-5_57-1

Brunner, M., König, H.-D., König, J., Lohl, J. & Winter, S. (2017): Alfred Lorenzer im Nationalsozialismus. Einladung zur öffentlichen Diskussion. In: Freie Assoziation. Zeitschrift für psychoanalytische Sozialpsychologie, Jg. 20, H. 1, 129-130

Leuzinger-Bohleber, M., Arnold, S., & Solms, M. (Eds.). (2017): The Unconscious: A bridge between psychoanalysis and cognitive neuroscience. London / New York: Routledge.

Solms, M., Leuzinger-Bohleber, M., & Arnold, S. (Eds.). (2017): Das Unbewusste – Eine Brücke zwischen Psychoanalyse und Neurowissenschaften. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Leuzinger-Bohleber, M., Bahrke, U., Fischmann, T., Arnold, S., & Hau, S. (Eds.). (2017): Flucht, Migration und Trauma: Die Folgen für die nächste Generation. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Leuzinger-Bohleber, M., Tahiri, M. & Hettich, N. (2017): STEP-BY-STEP. Psychotherapeut, 62(4), 341-347.

Leuzinger-Bohleber, M., Kallenbach, L., Asseburg, L.K., Lebiger-Vogel, J. & Rickmeyer, C. (2017): Psychoanalytische Fokaltherapien für Patienten mit Zwangsstörungen? Psyche Z Psychoanal, 71(08), 704-732

Meurs, P. (2017): Psychoanalyse in tijden van jihad. Tijdschrift voor Psychoanalyse, 24 (2), 70-83. (Psychoanalyse in Zeiten des Dschjihads. Zeitschrijft für Psychoanalyse)

Meurs, P.  (2017): Bespiegelingen over kinderanalytisch werken. Communicaties, 23, 125-148. (Reflexionen zur kinderanalytischen Arbeit)

Meurs, P. & Vliegen, N. (Hg.) (2017): Emotieregulatie en affectinterpretatie. De I Feel Pictures Test. Tielt: LannooCampus. (Emotionsregulierung und Affektinterpretation: der I Feel-Pictures Test)

Vliegen, N., Tang, E. & Meurs, P. (2017): Van kwetsuur naar litteken. Hulpverlening aan kinderen met multipel complex trauma. Kalmthout: Pelckmans. (Von Verletzung zur Narbe: Therapie für Kindern mit komplex traumatisierte Kindern.)

Bervoets, E., Badenhop, S., Vliegen, N. & Meurs, P. (2017): Ontstaan en ontwikkeling van analytische kinderpsychotherapie in Vlaanderen. Tijdschrift Orthopedagogiek, Klinische Psychologie en Kinderpsychiatrie, 30, 120-132. (Entstehen und Entwicklung der psychoanalytischen Kinderpsychotherapie in Flandern; Zeitschrift der Orthopädagogik, klinische Psychologie und Kinderpsychiatrie).

Meurs, P. (2017): Lichaamsgericht werk in counseling, psychotherapie en kinesitherapie. In: J. Calsius (red.), Werken met een lichaam dat moeilijk doet. Een andere kijk op het psychosomatische lichaam in therapie (p. 9-15). Leuven: Acco. (Körper gerichtete Arbeit in Counseling, Psychotherapie und Bewegungstherapie)

Meurs, P. (2017): Das First Steps Program: Arbeiten mit Migrantenfamilien. In: M. Leuzinger- Bohleber et al. (Eds.). (2017). Flucht, Migration und Trauma: Die Folgen für die nächste Generation. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Rickmeyer, C., Lebiger-Vogel, J. & Leuzinger-Bohleber, M. (2017): Transition to Kindergarten: Negative Associations between the Emotional Availability in Mother–Child Relationships and Elevated Cortisol Levels in Children with an Immigrant Background. Frontiers in Psychology, 8, 425.  Retrieved from http://journal.frontiersin.org/article/10.3389/fpsyg.2017.00425

Ernst, M., Mohr, H. M., Schött, M., Rickmeyer, C., Fischmann, T., Leuzinger-Bohleber, M., … & Grabhorn, R. (2017): The effects of social exclusion on response inhibition in borderline personality disorder and major depression. Psychiatry Research

Kaufhold J, Negele A, Leuzinger-Bohleber M, Kallenbach L, Ernst M & Bahrke U. (2017): Zur Konfliktdynamik bei chronischer Depression – Ergebnisse zur Konflikt- und Strukturachse  der OPD in der LAC-Studie, Z Psychosom Med Psychother 63 (2017): 151-162

Leuzinger-Bohleber, M., & Fischmann, T. (2017): Veränderungen von Träumen als Indikatoren für Therapieerfolg – Teil I. Trauma – Zeitschrift Für Psychotraumatologie und Ihre Anwendungen, 15(2), 70–79.

Leuzinger-Bohleber, M., Rickmeyer, C., Tahiri, M., Hettich, N., Fischmann, T. (2017): Psikanalizin Güncel Mülteci Krizine Katkısı Ne Olabilir? ADIM ADIM’dan Ön Bildiriler: Bir “Ön Kabul Kampındaki” Mültecileri Destekleyen Psikanalitik Bir Pilot Proje ve Travma Yaşayan Mültecilere Kriz Müdahaleleri. In: Nilüfer Erdem (ed): Yikim, Yenidin Yaratim ve Cinsellikler, Uluslararasi Pskananlit Yilligi (The International Journal of Psychoanalysis Turkish Annual), Istanbul Bilgi Universitesi Yayinlari, 209-230.

Leuzinger-Bohleber, L., Tahiri, M., & Hettich, N. (2017): Normenkonflikte in einer Erstaufnahmeeinrichtung für Geflüchtete –Psychoanalytische Überlegungen aus dem Pilotprojekt STEP-BY-STEP. In: Schröter, S. (Hg.), Normenkonflikte in pluralistischen Gesellschaften. Frankfurt am Main: Campus Verlag, 326-349.

Leuzinger-Bohleber, M., Hettich, N., Tahiri M., & Fischmann, T. (2017): STEP-BY-STEP. Ein Pilotprojekt zur Unterstützung von Geflüchteten in der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung Michaelisdorf in Darmstadt. In: Leuzinger-Bohleber, M., Bahrke, U., Hau, S., Arnold, S., & Fischmann, T. (Hg.), Flucht, Migration und Trauma: Die Folgen für die nächste Generation (Vol. 22). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 345-376.

Fritzemeyer, K., Rickmeyer, C., Lebiger-Vogel, J., Agca, M., Lochmann, L.,  Burkhardt-Mussmann, C. & Leuzinger-Bohleber, M. (2017): Frühpräventionsprojekte für geflüchtete Familien mit Kleinkindern – Praxis und Forschung am Sigmund-Freud-Institut. In M. Leuzinger-Bohleber, U. Bahrke, T. Fischmann, S. Arnold & S. Hau (Hg.), Flucht, Migration und Trauma. Die Folgen für die nächste Generation (325-344). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht

Leuzinger-Bohleber, M., Hartmann, L., Lebiger-Vogel, J., Neubert, V., Fritzemeyer, K., Rickmeyer, C., & Fischmann, T. (2017): Prävention antisozialen Verhaltens im Vorschulalter. In U. Hartmann, M. Hasselhorn, & A. Gold (Hg.), Entwicklungsverläufe verstehen – Individuelle Förderung wirksam gestalten. Forschungsergebnisse des Frankfurter IDeA-Zentrums (280–294). Stuttgart: Kohlhammer.

Weiß, H. (2017): Reflections on primitive reparation, the repetition compulsion and the unconscious processing of guilt, in: Leuzinger-Bohleber, M., Arnold, S., Solms, M. (Hg.), The unconscious. A bridge between psychoanalysis and cognitive neuroscience. London, New York: Routledge, 81-89.

Weiß, H. (2017): Primitive Wiedergutmachung, Wiederholungszwang  und unbewusste Verarbeitung von Schuld, in Leuzinger-Bohleber, M., Arnold, S. Solms, M. (Hg.). Das Unbewusste. Eine Brücke zwischen Psychoanalyse und Neurowissenschaften. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 129-142.

Weiß, H. (2017): Einführung und einige persönliche Erinnerungen, in: Weiß, H., Rumpeltes, R. (Hg.), Hanna Segal Revisited. Zur Aktualität ihres Werkes. Frankfurt a.M.: Brandes & Apsel, 7-27.

Merkt, H., Weiß. H. (2017): Dissoziation und Spaltung aus Sicht der kleinianischen Psychoanalyse, in: Eckhardt-Henn, Spitzer, C. (Hg.), Dissoziative Bewusstseinsstörungen. Grundlagen, Klinik, Therapie. Stuttgart: Schattauer, 156-170.

Weiß, H. (2017): Trauma, Schuldgefühl und Wiedergutmachung. Wie Affekte innere Entwicklung ermöglichen. Stuttgart: Klett-Cotta.

Weiß, H. & Rumpeltes, R. (Hg.) (2017): Hanna Segal Revisited. Zur Aktualität ihres Werkes. Frankfurt a.M.: Brandes & Apsel.

Weiß, H. (2017): Unconscious phantasy as a structural principle and organizer of mental life: The evolution of a Concept from Freud to Klein and some of her successors. Int. J. Psycho-Anal. 98, 799-819.

Weiß. H. (2017): Neuere Überlegungen zur Psychodynamik zwanghafter Mechanismen. Psyche – Z Psychoanal 71, 663-686

Veröffentlichungen 2016

Bahrke, U. (2016): Gesunde Paranoia.Barbara. Christian Petzold, D 2012
In: Frenzel Ganz Y., Fäh M. (Hg.) Cinépassion – The Sequel.
Gießen: Psychosozial-Verlag, 147-156

Bahrke U. (2016): Filme vom Scheitern der Männer.
Band 11 des Dialogs zwischen Psychoanalyse und Filmtheorie reflektiert die Botschaften der Coen-Brüder. In: Literaturkritik.de. Marburg: Literaturwissenschaft.de (TransMIT),
Heft 5, 385-387

Bahrke, U. (2016), Sachsse U., Imruck B.H.: Evaluation ambulanter Behandlungen mit Katathym Imaginativer Psychotherapie KIP Ärztliche Psychotherapie 11, 87-92

Fischmann, T. (2016): Dreams, Unconscious Fantasies and Epigenetics, In:  Sigrid Weigel, Gerhard Scharbert:  A Neuro-Psychoanalytical Dialogue for Bridging Freud and the Neurosciences, Springer, 91-105

Grünberg, K. & Markert, F. (2016): Child Survivors – Lost Childhood. Psyche, 79(5), 411-440

Haubl, R. (2016): „Das beste Wissen geht verloren, wenn es nicht gebraucht wird.“ Einige Thesen und Ideen zur Verwissenschaftlichung der Supervision – als Einführung in die Frankfurter Forschungstagung („Zugänge zur wirklichen Wirklichkeit – Bild, Text oder Zahl?“). In: Journal Supervision, 4, 18-19

Haubl, R. (2016): Ausbildungssupervision: Im Spannungsfeld zwischen individueller Rollenfindung und Qualitätssicherung. In: Freitag-Becker, E., Grohs-Schulz, M., Neumann-Wirsig, H. (Hg.): Lehrsupervision im Fokus. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 44-57

Haubl, R. (2016): Zur Sozio- und Psychodynamik von Veränderungsprozessen in Organisationen. In: Bohmann, G., Brunner, K.-M., Lueger, M. (Hg.): Strukturwandel der Soziologie. Baden-Baden: Nomos, 149-159.

Haubl, R. & Schülein, J.A. (2016): Psychoanalyse und Gesellschaftswissenschaften. Wegweiser und Meilensteine eines Dialogs. Stuttgart: Kohlhammer. 242 Seiten

Haubl, R. & Liebsch, K. (2016): Kinder und Jugendliche mit ADHS. In: Lange, A., Steiner, Ch., Schulter, S., Reiter, H. (Hg.): Handbuch Kindheits- und Jugendsoziologie. Wiesbaden: Springer-Metro, 1-13

Haubl, R. & Sutterlüty, F. (Hg.) (2016): Masken des Bösen. Gießen: Psychosozial-Verlag. Bzw. Heft Nr. 144 / 39 (2).

Haubl, R. & Sutterlüty, F. (2016): Briefwechsel der Herausgeber über die Rede vom „Bösen“. Statt eines Editorials. In: Haubl, R., Sutterlüty, F. (Hg.): Masken des Bösen. Psychosozial 144 / 39 (2), 5-16

Hettich, N. & Dahle, K.-P. (2016): Die Bedeutsamkeit akut dynamischer Risikofaktoren bei der Rückfallprognose von Gewaltstraftätern. In: Müller, J.L., Birken, P., Rösler, M., Fromberger, P., Jordan, K. (Hg). EFPPP Jahrbuch 2016: Empirische Forschung in der forensi-schen Psychiatrie, Psychologie und Psychotherapie, Berlin, Medizinisch Wissenschaft-liche Verlagsgesellschaft, 76-84

King, V. (2016): Zur Psychodynamik von Migration – Muster transgenerationaler Weitergabe und ihre Folgen in der Adoleszenz. Erscheint in: Psyche – Z Psychoanal (9/10, 2016), Doppelhelft zu „Heimat, Fremdheit, Migration”.

King, V. V: Intergenerationalität – theoretische und methodologische Forschungsperspektiven, In: Böker K & Zölch J (Hg.): Intergenerationale Qualitative Forschung –Theoretische und methodische Perspektiven. Springer VS, Wiesbaden (im Druck).

King, V. & Kohler, H.-Chr. (2016): Intergenerationale rekonstruktive Bildungs-forschung – Erkenntnisperspektiven und methodische Zugänge. In: Heinrich, M. & Wernet, A. (Hg.): Rekonstruktive Bildungsforschung. Zugänge und Methoden. Springer VS, Wiesbaden (im Erscheinen).

Salfeld, B., Gerisch, B., Beerbom, Ch., King, V., Lindner, D. & Rosa, H. (2016): Bagatellisierung als Idealtypus: Über ein Muster der Lebensführung in Zeiten der Perfektionierung. In: Psychoanalyse im Widerspruch. Themenheft ,Selbstoptimierung‘. Nr. 55, 2016, Heft 1, 9-30.

King, V. (2016): Generativität und Weitergabe in Generationenbeziehungen erforschen. In: Günther, M. & Kerschgens, A. (Hg.): Forschungssituationen (re-)konstruieren. Reflexivität in Forschungen zu intergenerativen Prozessen. Budrich UniPress, Opladen, 107-126.

King, V. & Subow, E. (2016):‘Positions d‘ insider et d‘ outsider dans le contexte de la recherche interculturelle, plurilingue et reconstructive en sciences sociales: qui comprend mieux que l’autre?‘ In: Colin, L. & Terzian, A. (Ed.): Chercher sa voie. Récits de jeunes issus des migrations en France et en Allemagne. Edition Téraèdre, Paris. Collection de l’Office franco-allemand pour la Jeunesse ‘Dialogues – Dialoge‘, dirigée par Ch. Delory-Momberger, Volume 4, p. 273-290.

Uhlendorf, N.; Schreiber, J.; King, V.; Gerisch, B.; Rosa, H. & Busch, K. (2016): „Immer so dieses Gefühl, nicht gut genug zu sein”. Optimierung und Leiden. In: Psychoanalyse im Widerspruch. Themenheft ,Selbstoptimierung‘. Nr. 55, Heft 1, 31-50

Lebiger-Vogel, J. (2016): German students’ current choice of profession in the field of psychotherapy–reasons for or against engaging in psychoanalytic training. The International Journal of Psychoanalysis,  Apr;97(2): 429-50, 2016

Lebiger-Vogel, J. (2016): Emotional Availability in der frühen Elternschaft. In: Leuzinger-Bohleber, M. & Lebiger-Vogel, J. (Hg.): Migration, frühe Elternschaft und die Weitergabe von Traumatisierungen – Das Integrationsprojekt „ERSTE SCHRITTE“. Stuttgart (Klett-Cotta), 305-316

Leuzinger-Bohleber, M. & Lebiger-Vogel, J. (2016): Frühkindliche Entwicklungsprozesse und Migration. Psychoanalytisches Grundlagenwissen. In: Leuzinger-Bohleber, M. & Lebiger-Vogel, J. (Hg.): Migration, frühe Elternschaft und die Weitergabe von Traumatisierungen – Das Integrationsprojekt „ERSTE SCHRITTE“. Stuttgart (Klett-Cotta), 42-83

Leuzinger-Bohleber, M., Rickmeyer, C., Tahiri, M., Hettich, N. & Fischmann, T. (2016):
What can psychoanalysis contribute to the current refugee crisis?
Preliminary reports from STEP-BY-STEP: A psychoanalytic pilot project for
supporting refugees in a “first reception camp” and crisis interventions with traumatized refugees IJP, Online-Paper

Leuzinger-Bohleber, M. (2016): Enactments in Transference: Embodiment, Trauma and Depression. What Have Psychoanalysis and the Neurosciences to Offer to Each Other. In: Weigel, S.; Scharbert,G.: A Neuro-Psychoanalytical Dialogue for Bridging Freud and the Neurosciences. Wiesbaden, Springer, 33-46

Leuzinger-Bohleber, M.,Rickmeyer, C.,Tahiri, M. & Hettich, N. (2016): Special Communication. What can psychoanalysis contribute to the current refugee crisis? Preliminary reports from STEP-BY-STEP: A psychoanalytic pilot project for supporting refugees in a „first reception camp“ and crisis interventions with traumatized refugees. In print: International Journal of Psychoanalysis

Leuzinger-Bohleber, M. (2016): From Free Speech to ISY-Pathological Regression of Some Traumatized Adolescents from a Migrant Background in Germany. Int. Journal of Applied Psychoanalytic Studies

Leuzinger-Bohleber, M. (2016): Zweierlei muss sein: hartes Wissen und sanfte Annäherung.
In: Madeja, M., Müller-Jung, J.(Hg): Hirnforschung. Was kann sie wirklich? Erfolge, Möglichkeiten und Grenzen. München: Beck, 210-216

Leuzinger-Bohleber, M., Bohleber, W. (2016):The Special Problem of Interpretation in the Treatment of Traumatized Patients. In: Psychoanalytic Inquiry 36: 60-76

Leuzinger-Bohleber, M. & Rickmeyer, C. (2016): Die Neurobiologie der frühen Elternschaft. In: Leuzinger-Bohleber, M. & Lebiger-Vogel, J. (Hg.): Migration, frühe Elternschaft und die Weitergabe von Traumatisierungen – Das Integrationsprojekt „ERSTE SCHRITTE“. Stuttgart (Klett-Cotta), 84-122

Leuzinger-Bohleber, M., Kallenbach, L. & Schoett, M. (2016): Pluralistic approaches to the study of process and outcome in psychoanalysis. The LAC depression study: a case in point. Psychoanalytic Psychotherapy, 1-19

Leuzinger-Bohleber, M., Kallenbach, L. & Schoett, M. (2016): Pluralistic approaches to the study of process and outcome in psychoanalysis. The LAC depression study: a case in point. Psychoanalytic Psychotherapy Vol 30, Issue 1, p 4-22

Leuzinger-Bohleber, M.; Rickmeyer, C.; Lebiger-Vogel, J.; Fritzemeyer, K.; Tahiri, M. & Hettich, N. (2016): Frühe Elternschaft bei traumatisierten Migranten und Geflüchteten und ihre transgenerativen Folgen Psychoanalytische Überlegungen zur Prävention. Psyche, 9-10/16, 949 – 976

Leuzinger-Bohleber, M. & Pfeifer, R. (2016): Embodiment- ein neuer Weg zum Unbewußten? In: Walz-Pawlita, S., Unruh, B., Janta, B.(Hg): Körper-Sprachen. Gießen: Psychosozial Verlag, 125-141

Leuzinger-Bohleber, M. (2016): Flüchtlingsambulanzen am Sigmund-Freud-Institut, Zentrum für Psychoanalyse. In: Allert, G., Walker, Ch.E., Blaß, H., Johne, M., Habib-Kohlen, D., Frank, C. (Hg): Verantwortung im psychoanalytischen Feld- Herausforderungen und Grenzen heute. DPV: Selbstverlag, 497-501.

Leuzinger-Bohleber, M., Hettich, N., Rickmeyer, C., Kallenbach, L., & Fischmann, T. (2016):
Psychoanalytisch Forschen am Sigmund-Freud-Institut. Einige wissenschaftshistorische und methodische Überlegungen sowie ein Beispiel. In: Allert, G., Frank, C., Gut-winski-Jeggle, J., Heinzmann, B., Schraivogel, P., Vorbach, P., Walker, Ch., Werning, A. (Hg). Scham und Schamlosigkeit, Gießen, Psychosozial Verlag, 251 – 266.

Leuzinger-Bohleber, M., Hettich, N., & Tahiri, M. (2016): Mit kleinen Schritten zu großer Hil-fe. Projekt Psychotherapie, 3, 21-23

Leuzinger-Bohleber, M. & Pfeifer, R. (2016): Struggling with unconscious, embodied memories in a third psychoanalysis with a traumatized patient recovered from severe poliomyelitis: A dialogue between psychoanalysis and embodied cognitive science. In: Leuzinger-Bohleber,M.; Arnold, S.; Solms, M. (Eds.): The Unconscious. A bridge between psychoanalysis and cognitive neurosciences, 138-163.

Leuzinger-Bohleber, M. & Solms, M. (2016): A contemporary interdisciplinary dialogue. Some introductory remarks. In: Leuzinger-Bohleber, M.; Arnold, S.; Solms, M. (Eds.): The Unconscious. A bridge between psychoanalysis and cognitive neurosciences, 3-16.

Laezer, K.L.; Tischer, I.; Gaertner, B.; Leuzinger-Bohleber, M. (2016): Aufwendige
Langzeitpsychotherapie und kostengünstige medikamentengestützte Verhaltenstherapie, im Vergleich. Ergebnisse einer gesundheitsökonomischen Analyse der Behandlungskosten von Kindern mit der Diagnose ADHS und Störung des Sozialverhaltens. Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie. Zeitschrift für Psychoanalyse und Tiefenpsychologie. Heft 172, Jg. 47, 4/2016, 540-562.

Negele, Alexa, Beutel, M., Bahrke, U., Fiedler, G., Hautzinger, M., Kallenbach, L., Kaufhold, J., Keller, W., Negele, A., Rüger, B., Leuzinger-Bohleber, M., & Ernst, M. (2016): LAC-Depressionsstudie: Psychoanalytische und kognitiv-verhaltenstherapeutische Langzeittherapien bei chronischer Depression. Psychotherapeut, 61, 468-475

Negele, A., Kaufhold, J., & Leuzinger-Bohleber, M. (2016): Childhood trauma from a patient and a psychoanalyst perspective: linking chronic depression to relational multiple trauma. Psychoanalytic Psychotherapy, 1-29, DOI: dx.doi.org/10.1080/02668734.2016.1250226

Lohl, J. (2016): „Deutsche fordern: Juden raus“. Antisemitismus nach Auschwitz im Alltagsdiskurs der 1950er Jahre. In: Busch, C., Gehrlein, M., Uhlig, T.D. (Hg.): Schiefheilungen. Zeitgenössische Betrachtungen über Antisemitismus. Wiesbaden (Springer), 131 – 153

Lohl, J. (2016): Ohne Angst mit Autorität umgehen. Supervision, Utopie und Politik in Interviews mit älteren Supervisor_innen. In: Supervision. Mensch – Arbeit – Organisation. Die Zeitschrift für Beraterinnen und Berater. 3/ 2016, 30-36.

Meurs, P. & Gül, J. (2016): Das Projekt „Erste Schritte“-kultursensible und bindungsorientierter Ansatz in der Arbeit mit voneinander getrennten Familienmitgliedern
In: Brisch, K.-H. (Hg.), Bindung und Migration, Stuttgart: Klett-Cotta, 222-248

Meurs, P. (2016): Radikalisierung und Dschihad aus psychoanalytischer Perspektive
Der Verlust des guten inneren Objektes, die Psychopathologie des Hasses und die destruktive Macht eines »auserwählten Traumas« , Psyche , 70. Jahrgang, Heft 9/10, 881-904

Rickmeyer, C. & Lebiger-Vogel, J. (2016): Zur emotionalen und sozialen Situation der Mütter in Frankfurt. In: Leuzinger-Bohleber, M. & Lebiger-Vogel, J. (Hg.): Migration, frühe Elternschaft und die Weitergabe von Traumatisierungen – Das Integrationsprojekt „ERSTE SCHRITTE“. Stuttgart (Klett-Cotta), 280-304

Rickmeyer, C. (2016): Stressbewältigung während des Übergangs in den Kindergarten: Spezifische Herausforderungen bei Kindern mit Migrationshintergrund. In: Leuzinger-Bohleber, M. & Lebiger-Vogel, J. (Hg.): Migration, frühe Elternschaft und die Weitergabe von Traumatisierungen – Das Integrationsprojekt „ERSTE SCHRITTE“. Stuttgart (Klett-Cotta), 317-346

Neubert, V. (2016): Bindung und Risiko. Wie weit reicht die protektive Kraft sicherer Bindung?
(Schriften des Sigmund-Freud-Instituts. Reihe 2: Psychoanalyse im interdisziplinären Dialog). V&R

Weiß, H. (2016): Der Turm – Über die Anziehungskraft eines Rückzugsortes
Psyche 70, 134-153

Weiß, H. (2016): Konzeptionelle Überlegungen zum Verhältnis von empirischer und klinischer psychoanalytischer Forschung am Beispiel chronischer Depressivität, in: Böker, H., Hartwich, P., Northoff, G. (Hg.), Neuro-psychodynamische Psychiatrie. Berlin, Heidelberg: Springer, 525-529

Weiß, H. & Schött, M. (2016): Psychoanalytische Psychotherapie im teilstationären Setting, in: Böker, H., Hartwich, P., Northoff, G. (Hg.), Neuro-psychodynamische Psychiatrie. Berlin, Heidelberg: Springer,  437-451

Zeeck, A., Wietersheim, J. v., Weiß, H., Scheidt, C. E., Völker, A., Helesic, A., Eckhardt-Henn, A., Beutel, M., Endorf, K., Treiber, F., Rochlitz, P. & Hartmann, A. (2016): Prognostic and prescriptive predictors of improvement in a naturalistic study on inpatient and day hospital treatment of depression. J Affect Disord. Jun;197:205-14

Weiß, H. (2016): Impasse and understanding in the analysis of a severely traumatized patient, in: Lang, H., Dybel, P., Pagel, G. (Hg.) Hermeneutik und Psychoanalyse. Perspektiven und Kontroversen. Würzburg: Königshausen & Neumann, 307-322

Weiß, H. (2016): Einführung zur deutschen Übersetzung von Susan Isaacs, „Wesen und Funktion der Phantasie“. Psyche – Z Psychoanal 70, 530-531

Veröffentlichungen 2015

Bahrke U., Möller H. (2015): Multimodale Spiegelwelten. Die Performances der Rockgruppe The Doors aus musikwissenschaftlicher und psychoanalytischer Sicht. In: Leikert S (Hg.): Zur Psychoanalyse ästhetischer Prozesse in Musik, Film und Malerei. Gießen: Psychosozial-Verlag, 253-280

Bahrke U. (2015): Migration – ein kultureller Prozess zwischen Chance und Risiko.
Imagination 37, Nr.1, 36-49, 2015

Bayer, L. (2015): Heimatbilder – Zur Malerei Edward Hoppers, Psyche 69, 239-256, 2015

Busch, H.-J. (2015): The individual and the democratic state: Remarks on Kelsen’s reception of Freud and its importance for a critical political psychology and the development of democracy. In Peter Langford, Ian Bryan und John McGarry (eds.), The Foundation of the Juridico-Political: Concept Formation in Kelsen and Weber. London, Routledge, p. 140-162,

Busch, H.-J. (2015): Subjekt und Politik. In: Thorsten Faas, Cornelia Frank, Harald Schoen (Hg.), Politische Psychologie. Politische Vierteljahresschrift, Sonderheft 50. Baden-Baden: Nomos, 465-486

Fischmann, T., Leuzinger-Bohleber, M., Schoett, M. & Russ, M. (2015): How to investigate transformations in psychoanalysis? Contrasting clinical and extra-clinical findings on changes of dreams in psychoanalysis with a severely traumatised, chronically depressed analysand. In Leuzinger-Bohleber, M.: Finding the Body in the Mind: Embodied Memories, Trauma, and Depression. London: Karnac Books

Fischmann, T., Leuzinger-Bohleber, M., Schött, M. & Russ, M. (2015): Traum und psychische Transformationsprozesse in Psychoanalysen: ein Dialog zwischen Psychoanalyse und Neurowissenschaften. In Marianne Leuzinger-Bohleber, Tamara Fischmann, Heinz Böker, Georg Northoff, Mark Solms: Psychoanalyse und Neurowissenschaften Chancen – Grenzen – Kontroversen, Stuttgart: Kohlhammer

Fritzemeyer, K. & Hartmann, L. (2015): Eins nach dem anderen … oder auch nicht. Zur Vereinbarkeit von psychoanalytischer Ausbildung und Promotion aus der „Anfängerperspektive“. Tagungsband DPV Frühjahrstagung (Kassel). Psychosozial-Verlag

Haubl, R. (2015): Ruhestand in der Arbeitsgesellschaft. Psychotherapie im Alter, 12 (2), 295-309

Haubl, R. (2015): Gruppenanalytische Supervision: Psychoanalyse, Gruppendynamik und Organisationsanalyse. PiD – Psychotherapie im Dialog 15(1), 2-6, 2015

Haubl, R. (2015): Behindertenfeindlichkeit – narzisstische Abwehr der eigenen Verletzlichkeit. In: Schnell, I. (Hg.): Herausforderung Inklusion. Theoriebildung und Praxis (103-115). Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt

Haubl, R. (2015): Wenn Langeweile tödlich wird. Jahrbuch der Psychoanalyse, 70, 161-175

Haubl, R. (2015): Neid, Konkurrenz und Rivalität in Gesellschaft und Beratung. Fokus Beratung. Information der Evangelischen Konferenz für Familien- und Lebensberatung e.V. Fachverband für Psychologische Beratung und Supervision, 9-18

Haubl, R. (2015): Geld regiert die Welt – die Außen- und die Innenwelt. In: Sievers, B. (Hg.): Sozioanalyse und psychosoziale Dynamik von Organisationen (39-59). Gießen: Psychosozial-Verlag (Wiederabdruck)

Haubl, R. (2015): Elemente einer Theorie des Schamaffektes. In: Sievers, B. (Hg.): Sozioanalyse und psychosoziale Dynamik von Organisationen (409-428). Gießen: Psychosozial-Verlag (Wiederabdruck)

Lebiger-Vogel, J. (2015): »… halt ein Genie seiner Zeit« – Ist Psychoanalyse unzeitgemäß?
Zur gegenwärtigen Berufswahl Studierender im psychotherapeutischen Bereich, Psyche 69, Heft 4, 347-374

Lebiger-Vogel, J., Rickmeyer, C., Busse, A., Fritzemeyer, K. & Leuzinger-Bohleber, M. (2015):
Erste Schritte – ein Forschungsprojekt. In: Burkhardt-Mußmann, C. (Hg.), Räume die Halt geben. Frankfurt am Main: Brandes & Apsel

Lebiger-Vogel, J., Rickmeyer, C., Busse, A., Fritzemeyer, K., Rüger, B. & Leuzinger-Bohleber, M. (2015): FIRST STEPS – a randomized controlled trial on the evaluation of the implementation and effectiveness of two early prevention programs for promoting the social integration and a healthy development of children with an immigrant background from 0-3. BMC Psychology, 3:21. doi:10.1186/s40359-015-0078-z

Leuzinger-Bohleber, M. (2015): Fischmann, T.; Böker,H.; Northoff, G., Solms, M.: Psychoanalyse und Neurowissenschaften – Chancen – Grenzen – Kontroversen. Reihe Psychoanalyse im 21. Jahrhundert. Stuttgart: Kohlhammer

Leuzinger-Bohleber, M. (2015): Benecke, C., Hau, S. : Vorbemerkungen der drei Autoren. In: Psychoanalytische Forschung – Methoden und Kontroversen in Zeiten wissenschaftlicher Pluralität. Reihe Psychoanalyse im 21. Jahrhundert. Stuttgart: Kohlhammer, 11-14

Leuzinger-Bohleber, M. (2015): Benecke, C., Hau, S: Teil I: Zur Vielfalt psychoanalytischer Forschung heute. Illustriert mit Forschungsprojekten am Sigmund-Freud-Institut, Frankfurt In: Leuzinger-Bohleber, M., Benecke, C., Hau, S.: Psychoanalytische Forschung – Methoden und Kontroversen in Zeiten wissenschaftlicher Pluralität. Reihe Psychoanalyse im 21. Jahrhundert. Stuttgart: Kohlhammer, 15-104

Leuzinger-Bohleber, M. (2015): Persönliches Vorwort. In: Leuzinger-Bohleber,M; Böker,H.; Fischmann, T.; Northoff, G.; Solms, M. (Hg.): Psychoanalyse und Neurowissenschaften – Chancen – Grenzen – Kontroversen. Aus der Reihe Psychoanalyse im 21. Jahrhundert. Stuttgart: Kohlhammer, 11-14

Leuzinger-Bohleber, M. (2015): Einleitung: Zum Dialog zwischen der Psychoanalyse und den Neurowissenschaften – Trauma, Embodiment, Gedächtnis. In: Leuzinger-Bohleber,M; Böker,H.; Fischmann, T.; Northoff, G.; Solms, M. (Hg.): Psychoanalyse und Neurowissenschaften – Chancen – Grenzen – Kontroversen. Aus der Reihe Psychoanalyse im 21. Jahrhundert. Stuttgart: Kohlhammer, 17-40

Leuzinger-Bohleber, M. (2015): Pfeifer, R. :Trauma, Übertragung und Embodied Memories – zum Dialog zwischen Psychoanalyse und Embodied Cognitive Science. In: Leuzinger-Bohleber,M; Böker,H.; Fischmann, T.; Northoff, G.; Solms, M. (Hg.): Psychoanalyse und Neurowissenschaften – Chancen – Grenzen – Kontroversen. Aus der Reihe Psychoanalyse im 21. Jahrhundert. Stuttgart: Kohlhammer, 147-180

Leuzinger-Bohleber, M., Schött, M. & Russ, M. (2015):Traum und psychische Transformationsprozesse in Psychoanalysen: ein Dialog zwischen Psychoanalyse und Neurowissenschaften. In: Leuzinger-Bohleber,M; Böker,H.; Fischmann, T.; Northoff, G.; Solms, M. (Hg.): Psychoanalyse und Neurowissenschaften – Chancen – Grenzen – Kontroversen. Aus der Reihe Psychoanalyse im 21. Jahrhundert. Stuttgart: Kohlhammer, 181-214

Leuzinger-Bohleber, M. (2015): Das Sigmund-Freud-Institut und die Psychoanalyse in Frankfurt. Psychoanalyse Newsletter FPI 4/2015, 2-4

Leuzinger-Bohleber, M. (2015): „Die Warnung des Ikarus“ Briefe an die Herausgeber, FAZ 09.04.2015

Leuzinger-Bohleber, M. (2015): Transgenerative Weitergabe von Trauma und Bindung. In: Andresen, S., Koch, C., König, J.: Vulnerable Kinder – Interdisziplinäre Annäherungen. Wiesbaden: Springer, 115-134

Leuzinger-Bohleber, M. (2015): Working with severely traumatized, chronically depressed analysands. In: The International Journal of Psychoanalysis Volume 96, Issue 3, June 2015, Pages: 611–636

Leuzinger-Bohleber, M. (2015): Laezer, K.L., Tischer, I., Gaertner, B.: Aufwendige Langzeit-Psychotherapie und kostengünstige medikamentengestützte Verhaltenstherapie im Vergleich. Gesundh. ökon. Qual. manag. 2015; 20(04): 178-185

Leuzinger-Bohleber, M. (2015): Es war einmal…die Schöne und die Bestie – ein surrealistischer Überlebensversuch im Jahre 1946? In: Hamburger, A. (Hg): Frauen- und Männerbilder im Kino – Genderkonstruktionen in „La Belle et la Bête“ von Jean Cocteau. Gießen: Psychosozial-Verlag, 129-142

Leuzinger-Bohleber, M. (2015): Fischmann, T.: Transgenerationelle Weitergabe von Trauma und Depression: Psychoanalytische und epigenetische Überlegungen. In: Lux, V., Richter, J.T.: Kulturen der Epigenetik: Vererbt, Codiert, Übertragen. Berlin: de Gruyter, 69-88

Leuzinger-Bohleber, M. (2015): Finding the Body in the Mind – Embodied Memories, Trauma, and Depression. International Psychoanalytical Association, London: Karnac

Leuzinger-Bohleber, M. (2015): On the Medea fantasy. In: Roos, E. :Medea – Myth and unconscious fantasy. London: Karnac, 1-20

Lohl, J. (2015): Trauer und Geschichte. Zur Rezeptionsgeschichte des Buches Die Unfähigkeit zu trauern. In: Ebrecht-Laermann, Angelika; Lohl, Jan (Hg.) (2015): Psychoanalyse – Geschichte – Politik. Psychosozial, H. 2/2015. Gießen (Psychosozial)

Lohl, J. (2015): „Deutschen fordern: Juden raus“
Antisemitismus nach Auschwitz im Alltagsdiskurs der 1950er Jahre
überarbeitete Fassung v. 2013
In: Busch, Charlotte, Gehrlein, Martin, Uhlig, Tom David (Hg.), Schiefheilungen-Zeitgenössische Betrachtungen über Antisemitismus, 131-151

Lohl, J. (2015): »Geschichte des Landes«. Plädoyer für eine gesellschaftliche Kontextualisierung der psychoanalytischen Generationenforschung. Ein Kommentar zu Angela Moré. In: Mey, Günther (Hg.): Von Generation zu Generation. Sozial- und kulturwissenschaftliche Analysen zur Transgenerationalität. Gießen (Psychosozial)

Lohl, J. (2015): „dass man mehr von ihm wollte und zugleich ein bisschen Schiss kriegte“. Über die Herstellung von Zugehörigkeit bei Supervisor_innen. In: Supervision. Mensch – Arbeit – Organisation, Heft 2/ 2015, 56-60

Negele, A., Kaufhold, J., Kallenbach, L., & Leuzinger-Bohleber M. (2015):
Childhood Trauma and Its Relation to Chronic Depression in Adulthood
Depression Research and Treatment, vol. 2015, Article ID 650804, 11 pages, doi:10.1155/2015/650804

Plänkers, T. (2015): Splitting the mind within the individual, nation and economy: Reflections on the struggle for integration in post-war Germany, The Int. Journal of Psychoanalysis, 145-163, DOI:10.1111/1745-8315.12327

Plänkers, T. (2015): Von Deutschland nach Germany. Beitrag zu dem Forum „25 Jahre Wiedervereinigung – Gewinne und Verluste“. In: G. Allert et al. (Hg.) (2015): Pluralität und Singularität in der Psychoanalyse. Arbeitstagung der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung, Kassel 3.-6-6.2015. Gießen (Psychosozial-Verlag), 227- 239

Rickmeyer, C., Lebiger-Vogel, J., Busse, A., Fritzemeyer, K., Burkhardt-Mußmann, C. & Leuzinger-Bohleber, M. (2015): Early motherhood in migration: A first report from FIRST STEPS – An integration project for infants with an immigrant background. Journal of Pregnancy and Child Health 2, 147

Weiß, H. (2015): Eine Reinterpretation von Susan Isaacs: „The Nature and Function of Phantasy“, in: Paul, R., Walker Ch.E.,  Allert, G., Blaß, H.,  Johne, M., Habibi-Kohlen, D. (Hg.), Passagen, Transformationen – Neugier und Trauer in Prozessen der Veränderung. Tagungsband, Deutsche Psychoanalytische Vereinigung: Frankfurt a.M., 273-282, 2015Weiß, HeinzA explosão do presente e o encapsulamento do tempo: fenômenos transferenciais na análise de uma patiente psicótica. Livro Annual de Psicanállise XXIX, 197-214

Weiß, H. & Schött, M. (2015): Psychoanalytische Therapie von Borderline-Patienten im teilstationären Setting. In Böker, H., Hartwich, P., Northoff, G.: Neuropsychodynamische Psychiatrie. Berlin: Springer

Weiß, H. (2015): Three papers on splitting: A brief introduction, The Int. Journal of Psychoanalysis, 119-122, 2015Weiß, HeinzSPANG, J., KÖHLER, S., WEIß, H. Psychosomatik, in Stange, E. (Hg.), Entzündliche Darmerkrankungen. Klinik, Diagnostik und Therapie. Stuttgart: Schattauer, 286-292

Weiß, H. (2015): Überlegungen zum agora-klaustrophoben Dilemma des Borderline-Patienten, Psyche 69, 916-935, 2015Weiß, Heinz Gedanken über Trauma, Wiedergutmachung und die Grenzen von Wiedergutmachung bei schwer traumatisierten Patienten, in: Allert, G., Rühling, K., Zwiebel, R. (Hg.), Pluralität und Singularität in der Psychoanalyse. Tagungsband, Deutsche Psychoanalytische Vereinigung: Frankfurt a.M., 53-70

Weiß, H. (2015): Zeeck, A., v. Wietersheim, J., Scheidt, C.E., Völker, A., Helesic, A., Eckhardt-Henn, A., Beutel, M., Endorf, K., Knoblauch, J., Rochlitz, P. & Hartmann, A. (2015), Symptom course in inpatient and day clinic tretament of depression: results from the INDDEP-Study. Journal of Affective Disorders 187, 35-44

Weiß, H., Böker, H., Himmighoffen, H., Schött, M. (2015): Teilstationäre Psychiatrie
Neuropsychodynamische Psychiatrie, 431-451

Weiß, H. (2015): Introduction: The role of shame in psychoanalytic theory and practice
The International Journal of Psychoanalysis
Volume 96, Issue 6, pages 1585–1588, December

Veröffentlichungen 2014

Beumer, U. (2014): Führung in Veränderungssituationen – mit Angst umgehen und Selbstvertrauen fördern. In: Stephan Gerhard Huber, Jahrbuch Schulleitung 2014 – Befunde und Impulse zu den Handlungsfeldern des Schulmanagements. Köln: Bücher Carl Link Verlag, 43-49

Busch, H.-J. (2014): Was macht der Supervisor? Psychoanalytische Supervision
als tiefenhermeneutische Beratung und Sozialforschung.
In: Elisabeth Rohr (Hg.), Inszenierungen des Unbewussten in der
Moderne. Alfred Lorenzer heute. Marburg: Tectum-Verlag, 119-138

Busse, A., Zwiebel, R. & Leuzinger-Bohleber, M. (2014): Die „Konfliktberatung für Pädagogen“ – Ein psychoanalytischer Beitrag zum Professionalisierungsprozess im Lehramtsstudium. Schulpädagogik-heute 5(2014), Nr. 9 [Online-Halbjahreszeitschrift: http://www.schulpaedagogik-heute.de/index.php/sh-zeitschrift-0914 ]

Grünberg, K. & Markert, F. (2014): Emil Behr – Briefzeugenschaft vor | aus | nach Auschwitz. Zum Szenischen Erinnern der Shoah.
In:  Moré, Angela & J. Lohl (Hg.), Unbewusste Erbschaften des Nationalsozialismus.
Psychoanalytische, sozialpsychologische und historische Studien.
Gießen: Psychosozial, 197-207

Grünberg, K. (2014): Trauma und Tradierung – Noch Angehörige der »Dritten Generation« nehmen an den Erfahrungen der Überlebenden teil. Jüdische Allgemeine. 8.5.2014, 19, 19

Grünberg, K. & Markert, F. (2014): Emil Behr – Briefzeugenschaft vor | aus | nach Auschwitz. Zum Szenischen Erinnern der Shoah. In:  Moré, Angela & J. Lohl (Hg.), Unbewusste Erbschaften des Nationalsozialismus. Psychoanalytische, sozialpsychologische und historische Studien. Gießen: Psychosozial, 197-207

Gaertner, B., Laezer, K.L., Tischer, I. & Leuzinger Bohleber, M. (2014): Mutter und Kind in depressiver Verklammerung-drei Fallstudien zur frühen Genese des sogenannten ADH-Syndroms sowie der Störungdes Sozialverhaltens In: AKJP, 4/2014, 521-559

Haubl, R. (2014): Disziplinäre Perspektiven: Psychologie. In: Samida, S., Eggert, M.K.H., Hahn, Hans Peter (Hg.): Handbuch Materielle Kultur (328-332). Stuttgart, Weimar: Metzler.

Haubl, R. (2014): Red terror: the experience of violence during the Cultural Revolution. In: Plänkers, T. (Hg.): Landscapes of the Chinese soul (57-83). London: Karnac Books.

Haubl, R. (2014):  Neid am Arbeitsplatz. In: Vedder, G., Pieck, N., Dchlichting, B., Schubert, A., Krause, F. (Hg.): Befristetes Beziehungen. Menschengerechte Gestaltung von Arbeit in Zeiten der Unverbindlichkeit (61-73). München und Mehring: Rainer Hampp Verlag.

Haubl, R. (Hg. zusammen mit Hoyer, T. & Weigand, G.) (2014): Sozio-Emotionalität von hochbegabten Kindern. Wie sie sich sehen – was sie bewegt – wie sie sich entwickeln. Weinheim, Basel: Beltz.

Haubl, R. (zusammen mit Hoyer, T. & Weigand, G.) (2014): Einleitung. Hochbegabten Kindern eine Stimme geben. In: Hoyer, T., Haubl, R., Weigand, G. (Hg.): Sozio-Emotionalität von hochbegabten Kindern. Wie sie sich sehen – was sie bewegt – wie sie sich entwickeln (7-19). Weinheim, Basel: Beltz.

Haubl, R. (2014): Bindung und Begabung. Soziale und emotionale Aspekte.
In: Hoyer, T., Haubl, R., Weigand, G. (Hg.): Sozio-Emotionalität von hochbegabten Kindern.
Wie sie sich sehen – was sie bewegt – wie sie sich entwickeln (40-55). Weinheim, Basel: Beltz. [Wiederabdruck des gleich betitelten Aufsatzes aus dem „journal für begabtenförderung“ 2/2012, 26-37]

Haubl, R. (2014): Nur kein Neid! Hochbegabung als sozioemotionale Herausforderung. In: Hoyer, T., Haubl, R., Weigand, G. (Hg.): Sozioemotionalität von hochbegabten Kindern.
Wie sie sich sehen – was sie bewegt – wie sie sich entwickeln (40-55). Weinheim, Basel: Beltz.

Haubl, R. (2014): Einblick in die Forschungspraxis. Qualitative Kindheitsforschung erleben
und begreifen. In: Hoyer, T., Haubl, R., Weigand, G. (Hg.): Sozioemotionalität von hochbegabten Kindern. Wie sie sich sehen – was sie bewegt – wie sie sich entwickeln (214-221). Weinheim, Basel: Beltz.

Haubl, R. (zusammen mit Liebsch, K.) (2014): Was bedeutet „personalisierte Medizin“ bei AD(H)S? In: Böker, H., Hoff, P., Seifritz, E. (Hg.): „Personalisierte Psychiatrie“ – Paradigmenwechsel oder Etikettenschwindel? (177-201). Bern: Huber.

Lebiger-Vogel, J., Busse, A., Fritzemeyer, K., Burkhardt-Mussmann, C., Paul, L.-S., Leuzinger-Bohleber, M. (2014): First Steps: an integration project for infants with an immigrant background – conceptualisation and first impressions. In: Robert N. Emde, Marianne Leuzinger-Bohleber (eds.), Early parenting and prevention of disorder: Psychoanalytic research at interdisciplinary frontiers. London: Karnac, 260-282

Emde, R. N., Leuzinger-Bohleber, M. (eds.) (2014): Early parenting and prevention of disorder: Psychoanalytic research at interdisciplinary frontiers. London: Karnac

Laezer, K. L., Tischer, I., Gaertner, B., Leuzinger Bohleber, M. (2014): Forschungsbericht: Psychoanalytische und verhaltenstherapeutisch/medikamentöse Behandlungen von Kindern mit Desintegrationsstörungen In: AKJP, 4/2014, 451-493

Leuzinger-Bohleber, M. (2014): Foreword and acknowledgements. In: Emde, R. N., Leuzinger-Bohleber. M. (eds.), Early parenting and prevention of disorder: Psychoanalytic research at interdisciplinary frontiers. London: Karnac, xxiii-xxvi

Leuzinger-Bohleber, M. (2014): “Out-reaching psychoanalysis”: a contribution to early prevention for “child-at-risk”? In: Robert N. Emde, Marianne Leuzinger-Bohleber (eds.), Early parenting and prevention of disorder: Psychoanalytic research at interdisciplinary frontiers. London: Karnac, 20-49

Leuzinger-Bohleber. M. (2014): „Ich spüre immer, wenn der Tod kommt …“ Hinter der Tür.
In: Stephan Doering, Heidi Möller (Hg.), Mon Amour trifft Pretty Woman. Liebespaare im Film. Berlin/Heidelberg: Springer, 249-261

Leuzinger-Bohleber, M. (2014): Den Körper in der Seele entdecken-Embodiment und die Annäherung an das Nicht-Repräsentierte. In: Psyche – Z Psychoanal 68, 2014, 922-950

Leuzinger-Bohleber, M. (2014): Psychoanalyse in Bildung und Forschung:
Persönliches Nachdenken über Transformationen. In: Gerspach, M.,
Eggert-Schmid Noerr, A., Naumann, T., Niederreiter, L. (Hg.): Psychoanalyse
lehren und lernen an der Hochschule: Theorie, Selbstreflexion, Praxis.
Stuttgart: W. Kohlhammer, 23-41

Leuzinger-Bohleber, M. (2014): Jede Kultur schafft sich unbewusst die Früherziehung, die sie braucht, aber auch jene, die sie verdient. In: Klaus Ahlheim, Rose Ahlheim (Hg.), Frühe Bildung – früher Zugriff? Hannover: Offizin-Verlag, 91-114

Leuzinger-Bohleber, M. (Interviewer/-innen: Tillack, C., Fetzer, J. & Moegling, K.)
Beziehungen und Psychoanalyse. Schulpädagogik-heute 5 (2014), Nr. 9 [Online-Halbjahreszeitschrift: http://www.schulpaedagogik-heute.de/index.php/sh-zeitschrift-0914 ]

Leuzinger Bohleber, M., Gaertner, B., Laezer, K. L. & Tischer, I. (2014):
Psychoanalyse: eine „spezifische Wissenschaft des Unbewussten“
In: AKJP, 4/2014, 423-450

Leuzinger-Bohleber, M. (2014): „Was nur erzählt und nicht gemessen werden kann..“
In: Scheidt, C.E.; -Hoene, G.C.; Stukenbrock, A.; Waller, E. [Hg.]
Narrative Bewältigung von Trauma und Verlust. Stuttgart: Schattauer, 183-198

Leuzinger-Bohleber, M. & Weiß, H. (2014): Psychoanalyse. Die Lehre vom Unbewussten. Geschichte, Klinik und Praxis. Stuttgart: Kohlhammer

Lohl, J., Moré, A. (Hg.) (2014): Unbewusste Erbschaften des Nationalsozialismus. Psychoanalytische, sozialpsychologische und historische Studien. Gießen (Psychosozial)

Lohl, J.; Winter, S. & Brunner, M. (2014): German Political Psychology.
In: Teo, Thomas (Hg.): Encyclopedia of Critical Psychology.
New York (Springer), 791-798.

Lohl, J. (2014): „Morden für das vierte Reich“.
Transgenerationalität und Rechtsextremismus.
In: Lohl, J., Moré, A. (Hg.) (2014): Unbewusste Erbschaften des
Nationalsozialismus. Psychoanalytische, sozialpsychologische und
historische Studien. Gießen (Psychosozial), 169-197.

Lohl, J. & Moré, A. (2014): Einleitung.
In: Lohl, J., Moré, A. (Hg.) (2014): Unbewusste Erbschaften des
Nationalsozialismus. Psychoanalytische, sozialpsychologische und
historische Studien. Gießen (Psychosozial), 169-198.

Lohl, J. (2014): „Und wenn Du groß bist, dann darfst du vielleicht
mal was sagen“ Ein Zwischenbericht aus einem Forschungsprojekt zur
Geschichte der Supervision. In: Freie Assoziation. Jg. 17, H. 1 + 2,
111 – 130.

Neubert, V., Laezer, K. L., Hartmann, L., Fischmann, T., Leuzinger-Bohleber, M. (2014):
Early prevention in day-care entres with children at risk – the EVA research project. In: Robert N. Emde, Marianne Leuzinger-Bohleber (eds.), Early parenting and prevention of disorder: Psychoanalytic research at interdisciplinary frontiers. London: Karnac, 242-259

Plänkers, T.  (ed. and author) (2014): Landscapes of the Chinese soul: The enduring presence of the cultural revolution. London: Karnac

Plänkers, T. (2014): China – a traumatized country? The aftermath of the Chinese Cultural Revolution (1966-1976) for the individual and society. In: David Scharff and Sverre Varvin (Ed.) (2014): Psychoanalysis in China. London: Karnac, 33-44

Plänkers, T. (2014): Süße Krankheit – gestern? Individuelle und kollektive Spaltungen in der jüngeren deutschen Geschichte In: Psyche, Heft 5, 438-464

Plänkers, T. (2014): “Und habe geweint, einfach ohne jeden Grund.”
Ernst Federn in Buchenwald – die Re-Lektüre eines Interviews.
In: „Gewalttätigkeit verstehen“. Zum 100. Geburtstag des Psychoanalytikers und psychoanalytischen Sozialarbeiters Ernst Federn. Schwerpunktheft der Zeitschrift “Psychoanalyse, Texte zur Sozialforschung“, Heft 2/2014, 18. Jg., Nr. 33, 250-261

Schött, M. & Schmidt, A.-C. (2014): Neuro-Psychoanalyse in Wirtz, M.A., Häcker, H.O. & Stapf, K.-H. (Hg), Dorsch Lexikon der Psychologie. Bern: Huber

Laezer, K. L., Tischer, I., Gaertner, B., Leuzinger Bohleber, M. (2014): Unter der Lupe betrachtet. Eine klinische Beschreibung charakteristischer Belastungsmomente der Kinder der Frankfurter ADHS-Wirksamkeitsstudie In: AKJP, 4/2014, 495-4519

Weiß, H. (2014): Aller Tage Abend – Anmerkungen zu Jenny Erpenbecks Roman über das Rätsel der Zeit, In: Psyche, 04-712

Weiß, H. & Frank, C. (Hg.) (2014): Vorwort und Einleitung. In: J. Steiner, Seelische Rückzugsorte verlassen. Therapeutische Schritte zur Aufgabe der Borderline-Position.
Stuttgart, Klett-Cotta

Weiß, H. & Herold, R. (2014): Übertragung, In: Mertens, W. (Hg.), Handbuch psychoanalytischer Grundbegriffe. Stuttgart: Kohlhammer, 1005-1019

Weiß, H. (2014): Grievance, reparation and the problem of feeling understood. Clinical material from the analysis of a borderline patient, In: Lang, H., Dybel, P., Pagel, G. (Hg.), Grenzen der Interpretation in Hermeneutik und Psychoanalyse.
Würzburg: Königshausen& Neumann, 191-203

Weiß, H. (2014): Neuere Überlegungen zur Psychodynamik zwanghafter Mechanismen, In: Walker, Ch. E., Blaß, H., Johne, M., Paul, R., Psychoanalytisches Arbeiten – innerer und äußerer Rahmen. Tagungsband, Frankfurt a.M., Deutsche Psychoanalytische Vereinigung, 409-414

Weiß, H. (2014): Projective identification and working through of the countertransference: A multiphase model. Int. J.  Psycho-Anal.  95, 739-756

Weiß, H. (2014): Sehen und Gesehenwerden – zur Rolle des Blicks in Zuständen von Scham, Groll und Zorn, In: Heinz, H., Weismüller Ch., Rudolf Heinz and friends. Textfragmente für einen letzthinnigen Philosophen. Düsseldorf: Peras, 410-428