Forschung

Die Forschungsaktivitäten des Sigmund-Freud-Instituts gliedern sich in fünf Forschungsschwerpunkte, in denen das Sigmund-Freud-Institut die einzigartige Tradition des Instituts aufnimmt und mit aktuellen Anforderungen an ein psychoanalytisches Forschungsinstitut verbindet.

The research activities of the Sigmund-Freud-Institut can be differentiated into five research items (see below). In all the ongoing projects the SFI tries to take up the specific tradition of this famous institution and to integrate it with challenges of a contemporary psychoanalytic research institute.

Forschungsschwerpunkte – bereichsübergreifend

Schwerpunkt I:
Sozialpsychologische Analysen psychischer Folgen kulturellen Wandels (z.B. Digitalisierung)

Schwerpunkt II:
Psychische und psychosoziale Folgen von Migration und Flucht

Schwerpunkt III:
Grundlagen und Weiterentwicklungen der klinischen und theoretischen Psychoanalyse, allg. psychoanalytische Konzeptforschung

Schwerpunkt IV:
Psychotherapie-, Präventions-, Beratungs- und Versorgungsforschung inkl. Evaluation

Schwerpunkt V:
Generationenforschung, i.B. auch zur transgenerationalen Tradierung von Traumata, NS-Folgen, Gewalt und Extremismus